Samstag, 15. Oktober 2016

Mein erster V-Ausschnitt ...

...
hat bestens geklappt!


Vor meinem ersten V-Ausschnitt hatte ich großen Respekt!
Aber ich habe es geschafft 
und
im Nachhinein war es gar nicht so tricky.



Genäht habe ich hier ein Shirt nach dem Schnittmuster "Liv" von pattydoo.

Das nächste Shirt wird auf jeden Fall etwas kleiner genäht.
Da ich mir - was die Größe angeht - etwas unsicher war,
habe ich es vorsichtshalber größer zugeschnitten.
Das war ein Fehler, da es nun im (vorderen) Schulterbereich Falten schlägt.

Leider bin ich noch blutige Anfängerin und weiß "Abänderungen bzw. Anpassungen" 
(noch) nicht umzusetzen.

Vielleicht sollte ich einen entsprechenden Nähkurs besuchen :-)

Da ich von dem Sweat noch reichlich Stoff übrig hatte, gab es erstmals eine   
Beannie(mütze):


So eine Mütze

war ebenfalls leichter als gedacht herzustellen!

Das Stickmotiv (Om-Zeichen) war ursprünglich eine Probe.
Zum Glück habe ich die Stoffprobe aufgehoben und konnte sie nun sinnvoll verwenden!


Bei mir wird alles verwendet und nichts weg geworfen ;-)
Der Stoff im inneren der Mütze hat mir schon für ein feines Hemdchen gedient.
Erkennt Ihr es?
Und der Stoff mit dem Probe- Om-Zeichen war ursprünglich für nachstehendes Shirt gedacht:

 Hier habe ich eine Lady Aimee genäht.

Sweatstoff zu besticken, empfinde ich als nicht so ganz easy.

Am Ende habe ich mich doch getraut, mein liebevoll genähtes Shirt zu besticken.
Ich habe echt Bammel, dass ich es beim Sticken zerstören könnte.
Daher auch nur der kleine Schriftzug "Soul"

 Mit diesem Oberteil habe ich mir sehr viel Mühe gegeben,
aber für den Catwalk hat es dann doch nicht gereicht.

Es hat für mich eine leichte 
"Schlafanzug-Optik"
und
wird daher nun von 
Anfrieda
 zweck-entfremdet!









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!