Samstag, 21. Februar 2015

Giveaway bis zum 08.03.2015

Heute möchte ich unter meinen
treuen
Leserinnen & Lesern
ein kleines
Giveaway
(= Geschenk)
verlosen!
Meinen Blog gibt es nun schon seit 2,5 Jahren!
(Mein Gott, wo ist nur die Zeit geblieben?)
Und dafür möchte ich heute einfach
"DANKE-SCHÖN"
sagen!
Danke dafür,
dass Ihr meine Seite in diesem Zeitraum immer wieder angeklickt habt!
Denn eines ist klar:
Ohne EUCH / DICH  gäbe es meine Seite nicht ;-)

Nun aber zum Wichtigsten:

Was gibt es zu gewinnen?

Ich möchte gerne das Buch
"Vom Verzehr wird abgeraten"
(Autor = Hans-Ulrich Grimm)
verlosen!
Der Autor beschreibt wie uns angepriesene Produkte aus dem Supermarkt
krank machen können.
Er zeigt in seinem Buch auf, wie die Geschäftsstrategien der Nahrungsindustrie
 unsere Gesundheit
auf's Spiel setzen.
Ein wirklich interessantes Buch, das zum Nachdenken anregt!

Dazu gibt es
(von mir selbst gezogene und getrocknete)
Buchweizen-Keimlinge zu gewinnen.
Gekeimter Buchweizen ist ein Superfood, da er
reich an lebendigen Enzymen, Vitalstoffen und  hochwertigen Mineralien ist.

Er ist knusprig und kann wunderbar über einen Salat oder Süßspeise gestreut werden.

Wie kannst Du mitmachen?

Schreibe mir einfach einen Kommentar.
Vielleicht magst Du mir schreiben, ob & wie Du Dich gesund ernährst.
Ich würde mich riesig freuen, wenn
Du des weiteren eines meiner beiden Giveaway-Bilder auf Deiner Seite
verlinkst und/oder mich auf Deiner Favoriten-Liste setzen würdest.

Ach, es gibt auch noch einen kleines Tütchen "Superfood" Magic Berry zu gewinnen.
Das Tütchen kommt auch mit in das Paket.

Unter allen Teilnehmerinnen & Teilnehmern werde ich am 08.03.2015 eine/n Gewinner/in
ziehen!


Ich würde mich sehr freuen, wenn auch DU mitmachst!!!



Mir liegt es sehr am Herzen,
dass immer mehr Menschen auf Ihre Gesundheit & Ernährung achten!

In diesem Sinne
freue ich mich schon auf Deinen Kommentar!
Liebe Grüße
Eure Anfrieda




Sonntag, 8. Februar 2015

Energie satt ... trotz ...


Mehr Power & Kraft
...

Wünschen wir uns das nicht alle?

Ich kenne einen guten Trick:

Ich weiß, es ist die alte Leier, ... aber es funktioniert!

Esst mehr Obst & Gemüse,
also echte Lebensmittel
und
weniger verarbeitete Nahrung!



Seit knapp 3 Jahren bin ich auf der
"Gesunden-Ernährungs-Welle"
und
ich kann auch sagen:
Mir geht es seitdem definitiv besser.

Das passierte natürlich nicht von einem auf den anderen Tag.
Es hat schon seine Zeit gebraucht.
Der Körper musste erst einmal die alten Zellen gegen die frischen energiegeladenen Zellen
austauschen.

Heute kann ich behaupten, dass die gesunde Ernährungsweise mein Leben verändert hat,
und zwar
positiv!

Ich fühle mich in meiner Haut wohler,
ich bin geerdeter und
könnte die Welt
vor Glück umarmen!
 (selbstgemachte Schokolade)

Natürlich habe auch ich meine Durchhänger, aber immer weniger.
Wer meinen Blog regelmäßig verfolgt, weiß, dass ich schon seit vielen
Jahren unter starker Migräne leide.
Vor 1,5 Jahren habe ich noch eine furchtbare Diagnose bekommen.
Ich leide an einer unheilbaren Bluterkrankung.

Aus Erfahrung kann ich sagen:
Bleibt dem Leben und vor allem Euch selbst gegenüber immer positiv!
Es macht nicht nur das Leben liebenswürdiger,
es zahlt sich am Ende auch aus!

Als ich von meiner Stammzellenerkrankung erfahren habe,
ist für mich zuerst die Welt zusammen gebrochen.
Je mehr ich im Internet darüber recherchierte, desto tiefer sank meine Stimmung.

Zum Glück habe ich eine super positive Mum, die mich wieder auf
die richtige Spur gebracht hat.
Ich habe aufgehört, über die Erkrankung (= Problem) nachzudenken,
und habe mich auf dem Weg begeben, Lösungen zu finden. 


In der gesunden Ernährung habe ich einen Anker gefunden.
Ich weiß, dass mir grüne Smoothies, viele grüne Salate, Nüsse, gesunde Öle
und sogenannte Superfoods gut tun.

Ich bin insgesamt gelassener geworden, mich regt so schnell nichts mehr auf!
Wofür auch?
Tag für Tag versuche ich mein Leben zu genießen und stets die positiven Seiten zu sehen!

Immer häufiger höre ich, dass ich so strahlend aussehe.
Ich hätte so ein inneres Leuchten.
Das freut mich sehr!
Ich fühle mich gerade auch so.

Vielleicht kann ich auch für DICH ein leuchtendes Beispiel sein
und
Du folgst mir auf dem grünen Pfad!

Es lohnt sich ...
meint

Anfrieda



Sonntag, 1. Februar 2015

Fastentag

Fasten für Körper & Seele
Am gestrigen Samstag habe ich einen Fastentag eingelegt!

Gestartet habe ich meinen Tag mit einer heißen Dusche und einem herrlichen Kaffeepeeling.
Anschließend habe ich mich eiskalt abgeduscht - zum Wachwerden.
Mit einem duftenden Körperöl (Naturkosmetik) habe ich mich für den
kommenden Tag präpariert.


Und dann ging es los ...

Da ich ja auf Essen verzichten wollte
und
nur flüssige Mahlzeiten auf dem Programm standen,
habe ich mich in die Küche begeben
 und
ganz viel Obst & Gemüse entsaftet.

In meinen Entsafter (Green Star Elite) kamen:

Rotkohl
Süßkartoffel
Gurke
Möhren
Äpfel
Orangen
Ingwer


Der Saft hatte eine traumhafte Farbe
und
genauso herrlich hat er geschmeckt!

Den Saft habe ich sodann in 2 große Glasflaschen umgefüllt und über den Tag verteilt getrunken.
Zwischendurch gab es noch Ingwertee & Wasser.

Ich hatte richtig
gute Laune
 &
verfügte über einen
unglaublichen Energie-Kick!

Da ich mich mit Hausarbeit, Yoga und Meditation abgelenkt habe,
konnte ich den Hunger sehr gut aushalten.

Erst gegen Abend, als ich zur Ruhe kam und es mir vor dem Fernseher gemütlich gemacht habe,
kam der Appetit.

Ich habe hin und her überlegt ... soll ich oder soll ich nicht ?!?

Ja, ich habe!
Ich habe mir ein trockenes Knäckebrot aus dem Schrank geholt und genüsslich daran geknabbert!

Eigentlich war es nicht konsequent, aber ich konnte es mir gegenüber verantworten.
Ich habe nämlich gelernt auf mein Bauchgefühl zu hören.
Und der hat mir ganz klar signalisiert, dass ich etwas zum Knabbern brauche.


Trotz des leckeren Knäckebrotes war ich am Ende des Abends sehr stolz auf mich!
Ich habe meinem Körper, vor allem dem Darm, eine kleine Auszeit gegönnt.
Im Grunde müsste ich dies viel öfter machen!
Somit kann ich kleine Ernährungssünden ausgleichen
und
die Hosen sitzen anschließend auch viel besser.

Den heutigen Sonntag habe ich dann mit einem Soja-Joghurt und einer zerquetschten Banane
begrüßt.

Zum Mittagessen gab es einen großen Salat:

Zutaten meines Rohkost-Salates:

Rotkohl
Gurke
Postelein
Salatkopf
Sprossen (selbst gezogen)
Sesam (schwarz und hell)
Sonnenblumenkerne
gekeimten Buchweizen
Hanfsamen
Gojibeeren


Salatsoße habe ich immer auf Vorrat.
Die mache ich selbstverständlich selber.

Den heutigen Tag werde ich mit 2 Knäckebroten beenden.

Für mich war es alles in allem ein
gutes & gesundes Wochenende!
Es war bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich einen Fastentag eingelegt habe!
Ich muss mal sehen, wie oft ich mir zukünftig solch einen Entlastungstag verordne.


Vielleicht wäre das auch etwas für DICH?
Versuche es doch einfach mal!

Anschließend wirst Du von einem unglaublichen Glücksgefühl belohnt!

In diesem Sinne
wünsche ich Dir
eine glückliche Auszeit!

Deine Anfrieda