Mittwoch, 1. Oktober 2014

Zerdrückte Banane ... ein Genuss

Heute möchte ich Euch mein  
Lieblingsfrühstück
 vorstellen:

Bananen schmecken nicht nur fantastisch,
sie beinhalten auch jede Menge guter Mineralstoffe, besonders Magnesium.

Derzeit mag ich es, wenn die Bananen - gut gereift - zerdrückt werden
und mit etwas Sojajoghurt zu einem leckeren Brei vermengt werden.

Derzeit stehe ich tota auf den Sojajoghurt von Sojade mit der Geschmacksrichtung
Vanille!
Bisher habe ich immer nur die neutralen Joghurt's gekauft, da ich auf künstliche
Aromastoffe keine Lust habe.
Bei diesem Joghurt ist alles natürlich :-)


Damit mir mein Frühstück für den Tag so richtig POWER schenkt,
verfeine ich meinen Brei gerne mit etwas 
eingeweichten Chiasamen.

Über Chiasamen habe ich schon einen Post geschrieben.
Das sind die kleinen Superfoods mit reichlich guten Vitalstoffen für unseren Körper.
Vom Geschmack her sind die Ciasamen sehr neutral,
haben dafür aber jede Menge gutes Omega 3 und 6 (im idealen Verhältnis).

 Gesüßt wird mein Frühstücksbrei nicht!
Die Banane hat an sich schon genug Fruchtzucker.
Aber mit einer Prise Zimt zaubere ich noch eine feine Note in die Mischung!
Um den Brei noch etwas gehaltvoller zu machen, 
habe ich Sesam und Leinsamen mit meinem Vitamix geschrotet
und sodann untergerührt.


 Zu guter Letzt habe ich noch köstliche Blaubeeren
unterhoben
und
fertig war mein Frühstück!

So schnell kann ein leckeres & gesundes und vor allem
veganes Frühstück hergestellt werden!

 Und wer glaubt, von so einer Kleinigkeit werde er nicht satt, der irrt!

Die Chiasamen sorgen nämlich dafür, dass sich der Bauch angenehm gefüllt fühlt!

In diesem Sinne
wünsche ich Euch 
eine angenehme & wohlige Woche!

Eure Anfrieda


 



Kommentare:

  1. Das sieht lecker aus! Allerdings würde ich wohl auf Sesam, Leinsamen und Chia verzichten, ich bin ja faul und mache mir ungern morgens so viel Arbeit :D Banane, Joghurt und Blaubeeren reichen mir, allerdings esse ich davon dann auch etwas mehr :D Aber Zimt geht immer! Ich liebe Zimt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra, vielen Dank für Deinen Kommentar. Da freue ich mich sehr!
      Eigentlich war das Frühstück schnell zubereitet, aber Du hast recht, in der Regel sollte es morgens immer fix gehen.
      Zur Zeit habe ich Urlaub und da gönne ich mir gern ein ausgiebiges Frühstück.

      Herzliche Grüße von Anfrieda

      Löschen
  2. Du zauberst immer leckere Gerichte! Aber eines mag ich an diesem Frühstück nicht so gerne - Soja. Soja und ich werden nie Freunde werden, ich mag den Geschmack einfach nicht. Außerdem sollte ich Soja meiden. Hab ich irgendwo mal gelesen. Bei meiner Autoimmunerkrankung Hashimoto Thyreoiditis sollte ich das meiden. Wenn ich mich nicht irre.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra auch Dir vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer so sehr, wenn ich mal Post erhalte.
      Oh, dass mit Deiner Autoimmunerkrankung ist ja nicht so angenehm. Leider kenne ich mich mit dem Krankheitsbild nicht so aus, so dass ich auch nicht weiß, ob Du Soja besser meiden solltest.
      Wichtig ist immer, auf sein eigenes Körpergefuehl zu hören! Da liegt man immer richtig.

      Alles Liebe für Dich!
      Deine Anfrieda

      Löschen
  3. Liebe Anfrieda, das ist ja ein Zufall. Erst höre ich von Chiasamen überhaupt nichts und jetzt begegnet er mir gleich zweimal in dieser Woche. Ich werde ihn auch mal ausprobieren ::)) Aber ohne Soja, davon bin ich keine Freundin. Verwandlungen, auch in Rezepten geht immer!!!
    Einen lieben Gruß schickt
    heiDE

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Annfrieda, vielen Dank fuer deinen netten Kommentar :0)
    Dann musste ich erst mal googeln was denn "Chia" ist - dank wiki bin ich jetzt wieder ein wenig schlauer und wenn ich demnaechst wieder ins Reformhaus komme werde ich diese schwarzen Wuzerl unbedingt testen ;0)
    Herzlichst Doris

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!