Sonntag, 23. März 2014

Kraftvolle Energie im Glas!

Vom Winterschlaf übergangslos in die Frühjahrsmüdigkeit ...    

Kennt Ihr das Problem auch, meine lieben Leserinnen und Leser?
Gegen dieses Problem gibt es eine Strategie:

Frisches Obst & Gemüse in rauen Mengen verzehren ....
Puh, das ist aber gar nicht so einfach.
Okay, vielleicht morgens einen Apfel und mittags einen Salat. Aber dann hört bei vielen schon der Spaß auf.

Einfacher geht es, wenn Ihr die frischen Lebensmittel entsaftet.
Voraussetzung hierfür ist allerdings ein Entsafter.
Im letzten Jahr habe ich mir - nach langen Überlegungen - den Elite-Star zugelegt
und
ich bin heil-froh, dass er in meiner Küche steht.

Mit so einem Entsafter ist aus der bunten Vielfalt von Obst & Gemüse schnell ein frischer Saft 
hergestellt.
Gern kaufe ich das Obst & Gemüse am BIO-Stand auf dem Wochenmarkt.
Hier kann ich mir sicher sein, dass es ohne Rückstände ist.
Und dort es gibt es auch noch alte Sorten (wie z. B. diese roten Möhren) zu kaufen.
Für meinen heutigen Saft habe ich 

rote Möhren
3 Orangen
2 Äpfel
1 Limette
&
1 Stück Ingwer

verwendet.

Zum Schluss kam noch ein Schuss Leinöl zum Saft.
Das sorgt dafür, dass die Vitamine & Mineralstoffe besser vom Körper aufgenommen werden können.
 Ganz besonders gesund sind übrigens auch grüne Säfte.
Hierfür können z. B. Spinat, Mangold, Gurke etc. entsaftet werden.
Ich habe heute übrigens das erste Mal aus Brokkoli einen Saft hergestellt.
Der Geschmack ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig,
aber dafür ein  
Kraftpaket an wichtigen Mineralien & Vitaminen!

Und genau diese gesunden Stoffe sorgen dafür, dass wir von der Frühjahrsmüdigkeit verschont bleiben.
Neben dem Verzehr von frischem Obst & Gemüse, selbst gezogenen Sprossen, Kräutern, ...
kann Bewegung an der frischen Luft 
zu neuer Power für die grüne Jahreszeit verhelfen.

Und wenn gar nichts mehr hilft:
Einfach eine Mütze Schlaf genießen!

Alles Liebe,
Eure Anfrieda




Kommentare:

  1. Hallo Anfrieda,

    ich probiere mich grad durch alle möglichen Smoothies, da werf ich alles in den Mixer, was die Küche hergibt-gerne auch in grün !
    Dein Blätterteigschnecken Rezept hört sich sehr lecker an, das werde ich bald mal ausprobieren.

    Liebe grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Da kann man schon die Kraft im Glas entdecken! Ich hab mir so einen Zerkleinerer gekauft, da kann man ganz toll Smoothies damit machen, der ist nun täglich im Gebrauch!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich stehe absolut auf grüne Smoothies aus Getreidegräsern. Wird bei mir täglich getrunken. (-; Ich habe dafür ein Produkt in Rohkost gefunden. Absolut super Qualität. www.gerstengras-weizengras.info

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Betty,
      vielen Dank für Deinen netten Kommentar und besonderen Dank für Deinen Link!
      Erst gestern habe ich mir ein Buch über Weizengras aus der Bücherei geliehen! Ein sehr interessantes Thema!

      Schöne Grüße,
      Anfrieda

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!