Sonntag, 24. Februar 2013

... pinkfarbener Loop sucht neues Zuhause ...

Heute geht es nicht um "Tiere suchen ein neues Zuhause",
sondern um
"pinkfarbener Loop sucht ..."
Letztes Wochenende war ich fleißig 
und
habe diesen wunderschönen Frühlings-Loop genäht.
Dieser Loop ist 28 cm breit & 140 cm lang
und
 kann zweimal um den Hals gewickelt werden. 
 Der Loop kann übrigens von beiden Seiten getragen werden.
Auf der einen Seite habe ich einen feinen pinkfarbenen Cordstoff verwendet und
auf der anderen Seite einen passenden Blumen-Baumwollstoff.
Beide Stoffe sind hochwertiger Qualität.
Der Schal ist bei 30 Grad waschbar!
Die beiden Stoffe wurden von mir bereits vorgewaschen!

Mit diesem Unikat bist Du im Frühjahr immer gut beraten!
Es wird Dir niemand mit diesem fröhlichen Rundschal begegnen.
Diesen Loopschal verkaufe ich für 20,50 €
plus 1,45 € Porto (innerhalb v. Deutschland).

Wer Interesse hat und mit diesem Designer-Schal den Frühling begrüßen möchte,
 sollte sich umgehend
bei mir melden!

Eure Anfrieda

(Anmerkung: Der Schal ist in pink und nicht - wie von mir ursprünglich angegeben -  rosa!
Meine Erkältung ist wohl auf den Sehnerv geschlagen ...- Entschuldigung!)







Donnerstag, 21. Februar 2013

selbstgemachtes Pesto mit Rohkost-Nudeln ...

In meinem heutigen Post 
geht es um 
"selbstgemachtes Pesto" und "Rohkost-Nudeln aus Zucchini"

Ich hätte mir nie träumen lassen, dass Rohkost-Nudeln aus Zucchini schmecken können ....
Aber meine Schwester konnte mich vor einiger Zeit davon überzeugen.

Letztes Wochenende habe ich mich dann selbst an die Arbeit gemacht,
um dieses gesunde Gericht herzustellen
Zuerst habe ich das Basilikum-Pesto zubereitet:

In meinen Vitamix habe ich folgende Zutaten gemixt:

Einen Bund Basilikum (im Topf gekauft),
eine Handvoll Cashewnüsse
gutes Olivenöl,
eine Prise Meersalz,
1 kl. Knoblauchzehe,
etwas Zitronensaft 
und
abgeriebene Zitronenschale

>Im Grunde ist so ein Pesto - ohne Konservierungsstoffe o.ä. -schnell hergestellt.<
Anschließend habe ich meine Bio-Zucchini gründlich mit warmen Wasser abgewaschen
und dann mit einem Hobel in feine Juliennestreifen geschnitten.
(Mit einem Hobel ist auch diese Arbeit ein Kinderspiel)
Und fertig war das kalorienarme und gesunde Mittagessen!

Kaum zu glauben, aber eine halbe Zucchini hat mich bereits satt gemacht.
Auch das Pesto war mehr als reichlich. 
Am nächsten Tag gab es dann Nudeln (aus Hartweizengries) mit Pesto.
(Das war natürlich ebenfalls sehr lecker)

Nachdem ich meine Rohkost verzehrt habe,
gab es noch eine Tasse Kaffee mit einem Stückchen (selbstgemachten) Streuselkuchen
(und etwas Schokolade).
  
Danach war ich rundum zufrieden,
und
 voller Power ...

Bisher bin ich mit dem Thema Rohkost wenig vertraut,
aber ich werde weiter daran arbeiten.
2 Bücher habe ich mir schon zugelegt (u.a. von
Atila Hildmann)

In meinem Kopf findet zur Zeit ein absolutes Umdenken statt.
Es ist mir ein grundlegendes Bedürfnis geworden, mich bewusster & gesünder zu ernähren.
Ich möchte einfach noch besser aufpassen - auf mich, die Tiere und die Umwelt!
Mein Bruder ist von mir schon abgenervt. Er meint, ich würde alles nur negativ sehen.
Das stimmt nicht! Ich bin lange genug mit Scheuklappen durch die Welt gelaufen. Das Leben besteht nicht nur aus Schön-Schön....wie viele Menschen zu glauben scheinen ...
Mir ist bewusst geworden, dass wir alle für unser Leben, die Gesundheit und die Umwelt/Natur/Tiere 
zuständig und verantwortlich sind.
Und zwar jeder einzelne (für sich)!

Ich werde meinen Weg weitergehen.

Eure
Anfrieda











Samstag, 16. Februar 2013

Gefährliche Stoffe in der Zahnpasta ...

Nicht nur in der Tiefkühllasagne, sondern auch in der Zahnpasta können sich
undefinierbare Substanzen befinden.



Wie ich schon vor einigen Post's erwähnt habe,

 bin ich zur Zeit auf der Bio-Welle.
Ich versuche, mich sehr gesund & bewusst zu ernähren.
 In diesem Zusammenhang
habe ich sehr viele Bücher, Zeitschriften, Internetartikel etc. durchforstet & studiert.
Unter anderem bin ich in dem Buch von Markus Rothkranz 
("Heile Dich selbst") auf Dinge gestoßen, die man unbedingt meiden sollte:

Natriumlaurylsulfate
 und
 Fluor bzw. Fluoride.

Natriumlaurylsulfate werden hauptsächlich in Zahnpasta, Haarpflegemittel und Reinigungsmittel
verwendet und können nicht nur Hautreizungen verursachen, sondern können zu Haarausfall, Hautausschlägen sowie Mundgeschwüren führen.
Natriumlaurylsulfat wandert durch die Haut in die Blutbahn und lagert sich in Herz, Lunge, Leber und Hirn ein.
Kein schöner Gedanke, oder?

Fluor bzw. Fluoride zählen zu den giftigsten Chemikalien überhaupt.
Es verursacht zahlreiche Krankheiten, darunter Schilddrüsen- und Knochenmarkkrebs 
sowie Metastasen im Gehirn. Es ist auch für Übergewicht und Depressionen verantwortlich.

Als ich diese Zeilen gelesen habe, wurde mir ganz anders.
Natürlich ist mir klar, dass ich mich nicht vor allen giftigen oder ungesunden Substanzen schützen kann.
Aber ich kann versuchen, sie in meinem Leben zu reduzieren.

Nachdem ich über diese Giftstoffe gelesen habe, habe ich umgehend meine Zahncreme auf die Inhaltsstoffe untersucht. Und siehe da: Meine schöne Zahncreme aus der Werbung besitzt all diese gefährlichen Inhaltsstoffe.
Wie der Zufall es so will, ist mir tage später in der Stadtbücherei eine Öko-Test-Zeitschrift in die Hand gefallen. Und dort wurde Zahncreme getestet.

Ganz klare Testsieger:

Lavera "Basis Sensitiv" (Note: sehr gut)
und
Weleda Zahncreme (Note: gut)
Seit einigen Wochen benutze ich nun diese beiden Zahncremes und bin sehr zufrieden.
Da es sich jeweils um Naturkosmetik-Produkte handelt, werden entsprechend weniger bzw. keine Tenside verwendet, d. h.
 die Zahnpasta schäumt nicht so doll. Anfangs hat mich das etwas gestört, mittlerweile empfinde ich es
sogar als sehr angenehm.

Ich könnte Euch noch stundenlang über dieses Thema aufklären;
da ich es sehr wichtig finde, sich darüber Gedanken zu machen!

Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr durch meinen Artikel zum Nachdenken angeregt werdet!
Wir müssen einfach bewusster mit unserer Gesundheit und unserem Leben umgehen!

Ich für meinen Teil habe mittlerweile meine Kosmetik- und Pflegeprodukte auf Bio- und Naturbasis umgestellt. 
Und wisst Ihr was?
Es hat meine Haushaltskasse nicht gesprengt!

Bitte empfehlt meinen Post weiter!
Danke-Schön!

Eure Anfrieda











Donnerstag, 14. Februar 2013

Happy valentine

Einen happy Valentine-Abend
wünscht Euch allen
Anfrieda!

Da gestern die Fastenzeit angebrochen ist,
habe ich mir vorgenommen,
einmal in der Woche einen fernsehfreien Abend
bewusst zu genießen.

Hoffentlich denkt Ihr nun nicht, dass ich zu den Menschen gehöre, die
jeden Abend vor der Flimmerkiste hocken.
Nein, ganz bestimmt nicht! Aber zum Feierabend lasse ich mich schon mal gern
mit einem netten Spielfilm oder einem interessanten RatgeberBericht ablenken.

Damit ist nun vorerst Schluss!
Ab sofort ist der Donnerstag mein "freier" Abend!

Heute nutze ich ihn, um z.B. diesen kleinen Post zu schreiben.
Danach werde ich in meinem Beautycenter verschwinden und eine wohltuende
Gesichtsmaske auflegen sowie meinen Armen mit einem Kaffeepeeling zu samtweicher Haut verhelfen.
Danach hüpfe ich den Schlafanzug
und werde es mir mit einem spannenden Roman
(Im Tal des Fuchses von Charlotte Link)
gemütlich machen!

Morgen um halb sechs werde ich dann hoffentlich ganz erfrischt und erholt
aus dem Bett springen.

Nun noch eine kleine Vorschau auf das Wochenende:

In meinem nächsten Post geht es zum Zahnpasta und ihre giftigen Inhaltsstoffe!

Ich hoffe, wir lesen bald wieder voneinander!
Eure Anfrieda

P.S.
Ein herzliches Willkommen an meinen lieben Bruder Andreas!
Schön, dass Du nun mit liest!





Samstag, 9. Februar 2013

fröhlicher Tag ...

Einen fröhlichen Samstags-Gruß
sendet Euch Anfrieda!
Warum ich heute fröhlich bin?
Keine Ahnung ...
Vielleicht weil ich ausgeschlafen habe,
meine Wohnung fein heraus geputzt habe,
einkaufen war,
Pommes frisch aus der Fritöse gegessen habe,
anschließend in der Stadt mit meiner Ma zum Bummeln war 
...
lecker zu Abend gegessen habe:

Ich habe mir ein Toastbrot mit Frischkäse bestrichen, Pflaumentomaten dazu
und mit gekeimten schwarzen Sesamsaaten & Brennesselsamen  garniert.
Einfach, aber köstlich ...
Sogar der Hund bekam Appetit ...
aber der hat sowieso chronischen Hunger
Die schöne Servierte habe ich diese Woche während der Mittagspause in einem hübschen Lädchen
gekauft ...
























Und hier seht Ihr die Beute, die meine Mama beim heutigen Einkaufsbummel gemacht hat:
Meine Ma sieht doch echt jung & sportlich aus, oder?
Könnt Ihr Euch vorstellen, dass sie 79 Jahre alt ist?
Von vorne sieht sie übrigens genauso fesch aus!

Ich habe die beste Ma, die ich mir wünschen kann!
Immer positiv & immer lustig!
Wir lachen uns oft kaputt!

Meine Lieben,
nun habt Ihr einen kleinen Einblick von meinem heutigen Samstag bekommen!

Jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Abend!

Bis bald wieder!

Eure
Anfrieda

Freitag, 8. Februar 2013

Kölle Alaaf

Helau
meine lieben Leserinnen!

Habt Ihr gestern Weiberfastnacht gefeiert?
Ich hoffe, Ihr hattet alle reichlich Spaß.

Gefeiert habe ich gestern nicht, da ich den ganzen lieben Tag lang gearbeitet habe
und
auch heute wieder (eigentlich wie jeden Tag) Dienst hatte.
Tja, erlebt habe ich diese Woche nicht wirklich viel.

Ach doch, letzten Freitag war ich zu einer Modenschau, und zwar in Münster bei
"Students on Catwalk".
Die Absolventinnen/en der münsteraner Modemacherschule haben ihre
 'Abschlusswerke' (professionell) vorgestellt.
Das Ganze fand in der Halle Münsterland statt
und
war ein tolles Event.
Das war ein bißl wie in Mailand oder Paris ....
nur eben für Arme

Ja, da kam ich ins Schwärmen ...
Leider fehlt mir zum Nähen die Zeit. Ideen habe ich auch mehr als genug.
Ich glaub', ich muss mal wieder Lotto/Totto/Rennquintett 
spielen.
Oder habt Ihr eine Idee, wie ich an reichlich Geld komme, um meiner Arbeit den Rücken zu drehen? ;-)

Während ich mich nun meiner Träumereien hingebe,
wünsche ich Euch einen guten Start 
in ein - hoffentlich - langes Wochenende!

Ein kräftiges Helau!

Eure Anfrieda

P.S.
Vielen Dank für Eure lieben Kommentare!
Ich freue mich über jede einzelne Nachricht wie bolle!

DANKE




Sonntag, 3. Februar 2013

Schlafmützen-Bereich

Heute möchte ich Euch meinen neuen 
Schlafmützen-Bereich vorstellen!

Im Herbst war mir klar: 
Anfrieda braucht ein neues gemütliches Nest.

Viele Stunden habe ich mit Prospekten, Zeitschriften & Internet und natürlich auch
in Möbelgeschäften verbracht, bis ich endlich wusste, was ich wollte.

Zuerst aber zeige ich Euch meine alte Schlafstätte:
 Mein Bett war nicht übel, aber Anfrieda hatte sich unsterblich in die neuen Boxspringbetten verliebt ...
Ich habe mir daraufhin viele Boxspringbetten angesehen, aber ich musste einsehen, dass diese für meinen kleinen Schlafbereich zu klotzig waren ... 
Also musste eine neue Lösung her ...
Ich habe mich dann für ein ähnliches Bett entschieden, aber noch viiiel bequemer ...
und zwar mit einer Lattoflex-Unterfederung ...
Die neue Unterfederung besteht aus kleinen Tellern, die super flexibel & bequem sind ...
Und dazu habe ich mir noch etwas Luxus gegönnt, und zwar eine elektrische Unterfederung.
So kann ich bei Bedarf das Kopfteil oder/und auch Fußteil per Fernbedienung "flüsterleise" verstellen.
Hierüber bin ich total glücklich!

Diesen Schnickschnack habe ich mir geleistet, da ich oft unter schrecklichen Migräne-Attacken leide und
dann viel im abgedunkelten Raum liegen muss. Und wenn ich schon von der Außenwelt abgeschnitten und so bestraft werde, möchte ich wenigstens etwas Schönes um mich haben.

Und so sieht nun mein neues Nest aus ...

Letzte Woche wurde meine Matratze ausgetauscht, da die erste für mich einfach zu fest war.
Das Geschäft meines Vertrauens war so lieb und hat mir diesen kostenlosen Service angeboten.
Jetzt ist mein Bett perfekt
und
ich kann mich darin gut erholen & endlos schöne Träume träumen ....

Eure 
Anfrieda