Sonntag, 21. Juli 2013

Roh macht froh ...

Yippie, ich habe es geschafft!

Den gestrigen Tag habe ich mich rein rohköstlich ernährt
und
es war überhaupt nicht schwer!

Denn sich rohköstlich zu ernähren bedeutet nicht, auf Genuss verzichten zu müssen.
Ganz im Gegenteil:
Der gestrige Tag hat mir soviel Power geschenkt, dass ich heute morgen bereits um 6 h aufgestanden bin
(ja - wir haben Sonntag)
und meine Bügelwäsche erledigt sowie 2 Fenster geputzt habe.
Ich bin selber ganz baff!
Am liebsten würde ich jetzt noch ne Runde laufen gehen.
Habe mich aber für diesen Post entschieden.
Ihr sollt ja schließlich auch etwas von meiner Energie haben!
Gestartet bin ich gestern mit einem Obstmüsli.
Ich habe mir einen Apfel, eine Banane, eine Nektarine sowie eine Aprikose im Blender zerkleinert.
Dazu gab es Amaranthmüsli und etwas echte Vanille (für den Geschmack).
Auf meinen geliebten schwarzen Tee habe ich verzichtet, dafür gab es einen leckeren Matcha mit Mandelmilch.
Das Frühstück hat mich locker bis zum Mittag gestärkt & gesättigt.

Um 14 h habe ich mir diesen köstlichen Salat zubereitet:
Ich habe eine Zucchini in feine Streifen geschnitten und mit einem Pesto vermengt.
Dazu gab es noch eine Art Parmesankäse, allerdings aus Nüssen.
Dafür habe ich Cashew- und Pinienkerne fein vermahlen.

Mein Mittagessen war super schnell hergestellt
und
hat mich total gesättigt.

Am späten Nachmittag habe ich dann ein paar frische Erdbeeren vom Feld mit Mandelmilch gegessen. (siehe Foto oben)

Zum Abend gab es einen bunten Salat, den ich eigentlich gar nicht mehr gebraucht hätte.
Nun ja, ich wollte keinen Hunger aufkommen lassen, also wurde wieder fix geschnibbelt und gezupft.
Im Grunde ist es ganz einfach, 
jung & vital zu bleiben.

Erst vor ein paar Tagen hat mir ein Bekannter gesagt, dass ich super jung aussehe (freu...)
Wenn das so weiter geht, muss ich meinen Kinderausweis suchen 
(sonst komme ich bald nicht mehr ins Kino - hihi)

Und das Schönste an meinem gestrigen Tag:
Kein Tier musste für mich Qualen erleiden und sterben.

So genug gequakt,
nun werde ich mir ein rohköstliches Frühstück kreieren!

Alles Liebe
Eure 
Anfrieda!

P.S.
Danke für Eure Glückwünsche zum 1. Jährigen!




1 Kommentar:

  1. Liebe Anfrieda,

    so ernähre ich mich nun schon über 10 Jahre,
    ich esse keine warmen Mahlzeiten nur roh...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!