Samstag, 13. April 2013

Warum ...?





Warum gesunde Ernährung?

Warum vegetarische oder gar vegane Kost?





Hallo meine lieben Leser!

Mein Lieblingswort wird heute "warum" heißen!

Warum interessiere ich mich plötzlich so für gesunde Ernährung?

Im Grunde habe ich schon immer auf einen gesunden Ernährungsstil geachtet.
Letzten Sommer jedoch hat meine liebe Schwester die grünen Smoothie's für sich entdeckt.
Das hat mich neugierig gemacht.
Ich habe sie probiert und für sehr lecker befunden. Mmmh, und dann sollten diese Wunderwaffen auch noch frische Energie schenken. Da war Anfrieda gleich Feuer & Flamme. Danach habe ich doch schon immer gesucht!

Nachdem ich dann viel über grüne Smoothie's recherchiert habe, gab es kein Halten mehr.
Ein guter Mixer musste her und schon habe ich die ersten Drinks ausprobiert.

Seit Dezember 2012 bin ich nun ein Fan von diesen gesunden & köstlichen Drinks
und
trinke jeden Mittag einen halben Liter davon!
Und ich kann Euch sagen, die vielen Vitamine & Mineralstoffe tun mir unendlich gut!

In meinen grünen Smoothie kommen nur gesunde Bio-LEBENSMITTEL:
50 % Grünes (Portulak, Feldsalat, Blattspinat, ...je nach Saison)
50 % Obst (Bananen, Mango, Kiwi, Apfel, Birnen, ...je nach Saison)
Superfoods (Kakaonibs, grüner Matcha, Gingko, Blütenpollen, Chlorella, ...)
und etwas Wasser.

Ich achte darauf, BIO-Ware zu verwenden.
Es gibt viele Meinungen darüber, dass Bio nicht besser sein soll.
Da die konventionelle Ware jedoch stark mit Pestiziden und Fungiziden belastet ist,
achte ich auf gute Bio-Ware. (Sie ist zwar etwas teurer, aber dafür kaufe ich
kein Fleisch mehr und kaum noch industriell verarbeitete Ware!)
Nachdem ich also viel über die grünen Smoothie's und ihre postiven Auswirkungen auf
Geist & Körper gelesen habe, hat es mich gepackt:
Ich wollte mehr wissen - über gesunde Lebensmittel und ihre Auswirkungen.

So habe ich mir u. a. von Peta  ein StarterKit bezüglich vegetarischer und veganer Kost
zuschicken lassen.

Nachdem ich diese Broschüren gelesen habe, war ich ziemlich ... ja geschockt ... das ist der richtige Ausdruck!

Warum?

In der Broschüre wird über die gesundheitlichen Schäden durch Fleisch
und
die katastrophalen gesundheitlichen Folgen durch Milch, Käse und andere Milchprodukte
für den menschlichen Organismus
geschrieben.

Was ich aber mindestens genauso grausam & furchtbar finde,
ist die
Massentierhaltung!

Warum?
Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie es in den Schlachtanlagen zugeht!
Die Tiere, die ja auch Gefühle haben & Schmerzen empfinden,
müssen vor ihrem Tod Grausames erleiden.
Wenn Ihr den Artikel einer ehemaligen Tiermedizin-Studentin und heutigen Tierärztin
lesen könntet, würdet Ihr - wie ich nun - mit dem Thema "Fleischkonsum" endgültig fertig sein.

Ich frage mich ständig, warum die Kreatur Mensch den Tieren so etwas Furchtbares antut!
Wer glauben wir zu sein?

Ich für meinen Teil möchte mich an diesem Elend nicht mehr beteiligen!!!

Daher bin ich dabei, meine Ernährung umzustellen.
Ich stecke jedoch noch in den Kinderschuhen. Ich lese sehr viel ...
 Zum Beispiel gibt es für Milch einen prima Ersatz: Mandelmilch oder Cashew- und Hanfmilch.
Die Zubereitung ist sehr einfach.
Zu Wurst und Käse auf dem Brot gibt es auch eine köstliche Alternative ...
 Nun denkt Ihr bestimmt, ich sei übergeschnappt und übertreibe es mit meiner gesunden Ernährung.
Nein,
aber ich habe in den letzten 5 Monaten unglaublich viele Bücher studiert und bin
arg erschrocken,
welche negativen Auswirkungen tierische Produkte (dazu gehören auch Milch, Käse und Co)
auf unsere Gesundheit haben.
Warum ich an gesunder Ernährung interessiert bin?
Ich leide seit vielen Jahren unter starker Migräne und möchte sie endlich in den Griff bekommen! 
Außerdem möchte ich, dass es unseren Tieren gut geht und sie nicht solche Qualen erleiden müssen.
Ihr kennt doch die Filme "Ein Schweinchen namens Babe" und "Findet Nemo"?
Die Tiere haben durchaus soziale Empathie & sind hoch intelligent,
auch
wenn sie nicht sprechen können! 
 Auf jeden Fall bietet die vegetarische & vegane Kost ein reichliches Angebot!
Ich habe mir in letzter Zeit viele Kochbücher angesehen!
Verhungern muss ich bei dieser Ernährungsform sicherlich nicht!

Und soll ich Euch noch etwas verraten?
Ich habe nebenbei 4 Kilo abgenommen, habe eine tolle Gesichtshaut bekommen
und
bin glücklich & zufrieden!

Eure
Anfrieda



Kommentare:

  1. Das finde ich gut :-) Ich war anfangs genauso geschockt wie du, als ich die Zustände der Tierhaltung mitbekommen habe. Und dann so langsam bemerkte ich daß vegane Ernährung mir soooo gut tut! Meine Migräne ist fast weg, und deine verschwindet sicher auch bald :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kivi,

      vielen Dank für Deinen netten Kommentar! Du hast Deine Migräne durch die vegane Ernährung in den Griff bekommen? Das ist ja super und gibt mir große Hoffnung! Ich hoffe sehr, dass ich auch bald geheilt bin!

      Lieben Gruß von
      Anfrieda

      Löschen
  2. Liebe Anfrieda!
    Ja ich kann ein Lied davon singen! Ich habe Fructoseintoleranz und habe aber Probleme mit jeglichem Zucker. Momentan versuche ich mich nach der traditionelle chinesischen Medizin zu ernähren. Aber der genaue Ernährungsplan wird für mich noch von einer TCM Ernährungsberaterin zusammengestellt. Milchprodukte muss ich überhaupt meiden, da sie sehr "schleimend" wirken. Aber ausführlichere Berichte hier würden den Rahmen sprengen. :)
    Mein Darm ist momentan sehr beleidigt und ich vertrage nur sehr wenig.....
    Punkto Bio muss ich dich aber warnen, denn da wird auch so mancher Schindluder betrieben. Meine Arbeitskollegin hat in einem Geschäft BioKiwi gekauft. Stand drauf und waren sauteuer. Sie ging noch zu einem Diskonter und hat dort auch Kiwis gesehen, was ihr auffiel war, dass diese viel viel billiger als die Bio waren. Eh klar, aber nun kommts: Die billigen Diskontkiwis hatten das gleiche Etikett mit dem gleichen Hersteller etc drauf wie die BIOKiwi, aber halt nicht Bio draufstehen! Also wo Bio drauf steht muss nicht unbedingt Bio drinnen sein und umgekehrt!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    auch Dir vielen Dank für Deine interessanten Worte!

    Fructoseintoleranz ist auch keine nette Sache. Da bist Du auch gesundheitlich gebeutelt.
    TCM soll auch sehr gut sein. Ich war vor einiger Zeit bei einem Chinesen in ärztlicher Behandlung. Der hatte richtig Ahnung, aber leider konnte ich ihn nicht regelmäßig aufsuchen, da er nicht in meiner Nähe wohnt. Er hat mir damals schon immer gesagt, dass zwischen Ernährung und Gesundheit ein riesen Zusammenhang besteht.

    Dass Milch den Darm verschleimt und wir daher die guten Vitalstoffe nicht mehr aufnehmen können, ist mir bekannt. Leider wissen dies nur die wenigsten Menschen und konsumieren fleißig die falschen Lebensmittel.

    Liebe Petra, ich wünsche Dir sehr, dass auch Deine Ernährungsumstellung Dir baldige Gesundheit schenkt!

    Deine Anfrieda

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!