Donnerstag, 21. Februar 2013

selbstgemachtes Pesto mit Rohkost-Nudeln ...

In meinem heutigen Post 
geht es um 
"selbstgemachtes Pesto" und "Rohkost-Nudeln aus Zucchini"

Ich hätte mir nie träumen lassen, dass Rohkost-Nudeln aus Zucchini schmecken können ....
Aber meine Schwester konnte mich vor einiger Zeit davon überzeugen.

Letztes Wochenende habe ich mich dann selbst an die Arbeit gemacht,
um dieses gesunde Gericht herzustellen
Zuerst habe ich das Basilikum-Pesto zubereitet:

In meinen Vitamix habe ich folgende Zutaten gemixt:

Einen Bund Basilikum (im Topf gekauft),
eine Handvoll Cashewnüsse
gutes Olivenöl,
eine Prise Meersalz,
1 kl. Knoblauchzehe,
etwas Zitronensaft 
und
abgeriebene Zitronenschale

>Im Grunde ist so ein Pesto - ohne Konservierungsstoffe o.ä. -schnell hergestellt.<
Anschließend habe ich meine Bio-Zucchini gründlich mit warmen Wasser abgewaschen
und dann mit einem Hobel in feine Juliennestreifen geschnitten.
(Mit einem Hobel ist auch diese Arbeit ein Kinderspiel)
Und fertig war das kalorienarme und gesunde Mittagessen!

Kaum zu glauben, aber eine halbe Zucchini hat mich bereits satt gemacht.
Auch das Pesto war mehr als reichlich. 
Am nächsten Tag gab es dann Nudeln (aus Hartweizengries) mit Pesto.
(Das war natürlich ebenfalls sehr lecker)

Nachdem ich meine Rohkost verzehrt habe,
gab es noch eine Tasse Kaffee mit einem Stückchen (selbstgemachten) Streuselkuchen
(und etwas Schokolade).
  
Danach war ich rundum zufrieden,
und
 voller Power ...

Bisher bin ich mit dem Thema Rohkost wenig vertraut,
aber ich werde weiter daran arbeiten.
2 Bücher habe ich mir schon zugelegt (u.a. von
Atila Hildmann)

In meinem Kopf findet zur Zeit ein absolutes Umdenken statt.
Es ist mir ein grundlegendes Bedürfnis geworden, mich bewusster & gesünder zu ernähren.
Ich möchte einfach noch besser aufpassen - auf mich, die Tiere und die Umwelt!
Mein Bruder ist von mir schon abgenervt. Er meint, ich würde alles nur negativ sehen.
Das stimmt nicht! Ich bin lange genug mit Scheuklappen durch die Welt gelaufen. Das Leben besteht nicht nur aus Schön-Schön....wie viele Menschen zu glauben scheinen ...
Mir ist bewusst geworden, dass wir alle für unser Leben, die Gesundheit und die Umwelt/Natur/Tiere 
zuständig und verantwortlich sind.
Und zwar jeder einzelne (für sich)!

Ich werde meinen Weg weitergehen.

Eure
Anfrieda











Kommentare:

  1. Lass dich nicht unterkriegen! Du klingst auf keinen Fall negativ, und das ist man ganz bestimmt auch nicht, nur weil man besser aufpassen möchte, was man zu sich nimmt.
    Bücher habe ich übrigens keine gelesen zu Anfang. Steht denn da was Hilfreiches drin? Ich hab einfach nach Gefühl gegessen und bastel mir meist auch keine Gourmetrohkost. Einfach Gemüse zum Knabbern, und wenns eine Soße braucht, dann pack ich Tomaten mit ein paar Gewürzen in den Mixer :-)

    Liebe Grüße,

    Kivi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kivi,

      vielen Dank für Deine netten Worte!
      Hey super, Du ernährst Dich ebenfalls bewusst & gesund.
      Meine "Bibel" ist das Buch von Markus Rothkranz "Heile Dich selbst". Durch
      dieses Buch wurde ich zum Nachdenken angeregt. Er erklärt die Zusammenhänge
      zwischen Ernährung & Gesundheit sehr gut und verständlich und gibt viele
      hilfreiche Tipps. Das Buch kann ich guten Gewissens weiterempfehlen.

      Herzliche Grüße sendet
      Dir Anfrieda

      Löschen
  2. Ich glaube das Umdenken findet im Moment bei sehr vielen Leuten statt und das ist auch richtig so.
    Es muss nicht jeden Tag Fleisch sein.
    Es gibt soviele vegetarische Rezepte, bei den man kein Fleisch vermisst.
    Und dein Gericht gehört eindeutig in die Kategorie.
    Das mach ich auch öfter.
    Nur muss ich meinen Männern Rechnung tragen und etwas zum sättigen beifügen.
    Ich mach halb Zucchini ,halb Spaghetti( die Zucchini schneide ich dann mit dem Spirali zu langen Fäden) und dann ein Pesto dazu.
    LG
    martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Martina,

      auch Dir ein Danke-Schön für Deine lieben Zeilen!
      Da kennst Du auch die rohen Zucchini. Für mich war es eine ganz neue Erfahrung,
      die auf jeden Fall wiederholt werden muss. Klar, für die Männer ist so eine Kost
      nicht wirklich befriedigend. Da muss schon was "ordentliches" her. Da ich Single
      bin, kann ich kochen, was ich möchte. Das hat in dem Bereich echt Vorteile.

      Meine Schwester hat auch so einen Spirali. Dadurch werden die Nudeln viel schöner.
      Aber zur Zeit scheue ich mich noch vor dieser Anschaffung. Dafür habe ich es noch nicht
      oft genug ausprobiert.

      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende,
      Deine Anfrieda

      Löschen
  3. Liebe ANfrieda,

    nun konnte ich schon länger nicht mehr schreiben war fast ständig on tour und bin heute auch schon wieder auf der Abreise...

    Deine Post gefallen mir sehr gut, allerdings braucht man hier doch recht viel Zeit um wirklich auch intensiv mit dir darüber zu diskutieren zu können. Du hast es schon richtig erfasst, Ernährung ist etwas sehr WICHTIGES und man sollt nicht mit zu großen Scheuklappen durchs LEBEN ziehen. Gesunde Ernährung fängt im Kopf an und wer es kapiert hat wird schnell merken was er seinem Körper angetan hat. Mit Rohkost musst du nur etwas aufpassen, nicht jeder verträgt Rohkost auf Dauer, darüber gibt es aber auch Bücher. Ich habe mein Leben und mein Essen vor über 15 Jahren umgestellt und durch Ernährung mein komplettes Asthma weg bekommen, mir half das Buch Leinöl macht glücklich , nun esse ich jeden Tag als Hauptmahlzeit Joghurt Natur 0,1 % Fett , MaisMüsli von Alnatura und Leinöl kaltgepresst...

    Es ist ein sehr langes Thema, vielleicht hast du mal Lust Mailadressen auszutauschen , ich gebe dir gerne meine, kann aber nun erst wieder am Wochenende antworten , wenn ich in meiner Ferienwohnung angekommen bin...

    Wünsche dir ein wundervolles Wochenende!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Birgit,

    auch Dir ein liebes Danke-Schön für Dein Feedback!
    Ich freue mich darüber sehr!!

    Interessant zu lesen, dass Du Dein Asthma über die Ernährung in den Griff bekommen hast! Mittlerweile bin ich auch überzeugt, dass die Ernährung einen unglaublichen Einfluss auf unsere Gesundheit hat. Ja, das ist ein weitreichendes Thema, welches nicht mit kurzen Worten abgehandelt werden kann.

    Leinöl habe ich mir übrigens auch zugelegt. Bei mir wandert immer ein Schlückchen in den grünen Smoothie. Öle sind in der Tat für den Körper ganz besonders wichtig. Viele versuchen, Öle und Fette wegen der Figur zu reduzieren. Ein großer Fehler.

    Meine Liebe,
    nun wünsche ich Dir auch ein schönes Wochenende
    und
    eine schöne Zeit in der Ferienwohnung!

    Deine Anfrieda

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!