Mittwoch, 23. Januar 2013

Exotische Frucht

Hallo!

Kennt Ihr das exotische Aroma des Granatapfels?

Wenn Ihr erst einmal die fruchtigen & gesunden Kerne gelöst habt,
erhaltet Ihr Power pur!

Der Granatapfel liefert wertvolle Mineralstoffe (z.B. Kalium) sowie Spurenelemente (z.B. Eisen)
und die in der Erkältungszeit so wichtigen Vitamine.

Vorsicht ist allerdings beim Herauslösen der Kerne angesagt!
Nach meiner ersten Granatapfel-Ernte musste ich fast die Küche renovieren.
Ich habe mit einem spitzen Messer versucht, die leckeren Kerne zu lösen.
Tja, und dabei habe ich oft in das Herzstück der Kerne gestochen.
Ups, und der Saft spritze förmlich um den Erdball ...

Bei der zweiten Ernte bin ich umsichtiger an die Arbeit gegangen. 
Ich habe mich mit Schutzbrille & Küchenschürze bewaffnet
 und die Küchenwände mit Folie beklebt.
Nachdem ich die Frucht dann in vier Stücke geteilt habe, ließen sich die Kerne problemlos lösen.

Die Kerne der paradiesischen Frucht habe ich in meinem Smoothie verarbeitet
und ...
... es hat köstlich geschmeckt.
P.S.
Am Wochenende werde ich die Gewinnerin meines Giveaway bekannt geben!

Schöne Grüße 
sendet Eure
Anfrieda

Kommentare:

  1. Liebe Anfrieda,
    mmmh, ja Granatapfel mag ich auch sehr!Und die ´Ernte´ ist wirklich icht ganz einfach....
    Ich wünsche dir einen schönen Tag...
    Herzlichst
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anfrieda!
    Ich habe mir auch erst kürzlich einen Granatapfel gekauft! Aber die Ernte war irgendwie sehr beschwerlich. Dann wusste ich nicht so recht, wie ich die Kerne bzw. das Fleisch um die Kerne essen soll. Die Kerne mag ich nicht so recht. Es war ehrlich gesagt mein letzter Granatapfel. Schäm! Ist mir zu viel "Fiezlerei".
    Ich esse gerne Khaki im Winter. Die sagen mir besser zu. :)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Am einfachsten und saubersten öffnet man sie unter Wasser ;-) Einfach Wasser in die Spüle lassen, und dann die zwei Hälften unter Wasser auspulen. Die Kerne kann man dann rausfischen und braucht nicht renovieren ;-)
    Ich mag sie gerne, und da fällt mir ein daß ich noch einen zum Frühstück im Kühlschrank habe.

    Liebste Grüße,

    Kivi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!