Dienstag, 31. Dezember 2013

Good Luck ....

for 
2014!

Das wünsche ich Euch allen!
 Fragt Ihr Euch auch, wo nur das Jahr 2013 geblieben ist?

Wenn ein Jahr noch ganz jung & frisch ist, hat man so viele Wünsche, Vorsätze & Träume ...
Viele nehmen sich vor, im neuen Jahr gesünder zu essen, mit dem Rauchen aufzuhören, mehr Sport zu machen, weniger Süßigkeiten ... 
im Grunde alles für einen guten oder besseren Gesundheitszustand zu unternehmen.

Und wie es dann so ist, hat man heute keine Zeit für den Sport und keine Lust, etwas Gesundes zu kochen.
Oft heißt es dann:
Morgen fang' ich aber mit meinen guten Vorsätzen an ... nee echt ... versprochen!
Und eh man sich versieht ... schwupp ist so ein Jahr wieder rum ...
wie ärgerlich ...
Das Gute ist, dass wir tatsächlich jeden Tag auf's Neue 
die Möglichkeit & die Chance haben,
es besser zu machen! 

Rückblickend kann ich für mich sagen, dass ich schon auf einem guten Weg bin.
Ich habe mich in diesem Jahr super gesund ernährt und fast jeden Tag
einen grünen Smoothie getrunken!

Mit meiner Freundin habe ich mir regelmäßig eine Auszeit in der Sauna gegönnt.
Dieser Tag war und ist immer "Wellness pur"!
Am liebsten mag ich es, im kalten Wasser meine Bahnen zu ziehen.

Okay, der Sport (vor allem das Joggen) ist bei mir in 2013 etwas zu kurz gekommen.
Aber dagegen habe ich etwas unternommen:
Ich bin nämlich heute mittag bei Sonnenschein 40 min gelaufen. 
Der Anfang für das neue Jahr ist also getan!
Ich sag ja: 
Es kann nur besser werden!
Und sollte uns das Leben mal einen Strich durch die Rechnung machen, 
so müssen wir stets den Kopf oben behalten & positiv denken!

Ich weiß, wovon ich spreche!

Genug philosophiert:
Nun wünsche ich Euch für das neue Jahr 
alles Gute, ganz besonders Gesundheit & Lebensfreude!

Viel Spaß heute beim Feiern
und
kommt gut ins neue Jahr!
Ich freue mich auf ein Wiedersehen
mit Euch!

Eure Anfrieda

P.S.
Vielen Dank an Euch alle, für die netten Kommentare und Euren Zugriff 
auf meinem
Blog "Lebensfreude"

Auf zu neuen Ufern:









Samstag, 28. Dezember 2013

Himbeer-Toping

Kennt Ihr Käsekuchen mit Himbeertoping?
Nein?
Dann schaut mal: 
Diesen köstlichen Käsekuchen gab es am zweiten Weihnachtstag bei meiner lieben Schwester:
An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei meiner 
aller-, allerbesten Schwester Betty
für das geniale Weihnachtsessen
und den super leckeren Kuchen
bedanken!
Du hast Dir sooo viel Mühe gemacht - danke schön!

Meine Schwester ist sehr kreativ & fleißig!
Ich sag ja immer, an ihr ist (in jeder Hinsicht) eine Künstlerin verloren gegangen!


Ein herzliches Danke-Schön auch an meinen lieben Bruder für den herrlichen Geburtstags-Strauß!
Ich habe mich sehr darüber gefreut!

(P.S. Mein Bruder ist übrigens auch ein toller Künstler!
Muss wohl irgendwie in der Familie liegen)

So - genug gedankt ...

Nun wünsche ich Euch allen ein schönes letztes Wochenende im Jahr 2013!

Bis bald wieder,
Eure
Anfrieda





Sonntag, 22. Dezember 2013

Gemütliche Weihnachtszeit

Meine lieben Leserinnen und Leser,
von ganzem Herzen
wünsche ich Euch
gesegnete und fröhliche
Weihnachten!
Die meisten von Euch werden schon frei haben
und mit Backen, Kochen, Geschenke-Einpacken etc. beschäftigt sein.

Ich muss morgen noch einmal früh raus ....
aber dann ...
habe ich auch ein paar Tage Urlaub!






In diesem Jahr werden meine Familie und ich das erste Mal nur kleine Geschenke austauschen.
Wir haben vereinbart, dass wir den Wert nicht mehr auf das Materielle setzen. Diesmal soll mehr der Sinn
von Weihnachten zelebriert werden. Gutes Essen, Gemütlichkeit und Zusammensein sollen im Mittelpunkt stehen.

In diesem Jahr stand mir einfach nicht der Sinn nach Geschenke-Jagd.
Die Städte mit Ihrem Rummel und langen Kassenschlangen habe ich links liegen lassen.

 Diesmal habe ich darauf geachtet, mir persönlich ein paar Wünsche zu erfüllen.
Zum Beispiel habe ich für mein Auto warme Fell-Sitze gekauft. (Damit ich morgens nicht so frieren muss.)
Und warme Kuschel-Pantoffeln habe ich mir gegönnt.
Am Freitag habe ich mir ein Jacken-Schnittmuster und dazugehörigen Stoff gekauft.
Meine letzte Jacke habe ich vor einem Jahr genäht.
Es wird allerhöchste Eisenbahn, dass ich wieder kreativ werde.

Obwohl ... erst heute Nachmittag habe ich noch dieses hübsche Beutelchen genäht.
Es ist ein Geschenk für meine liebe Vorgesetzte.
Ein bißl kreativ bin ich schon noch ...

So kleine Säckchen nähe ich übrigens sehr gerne.
Ach wenn ich nur mehr Zeit hätte .... das Kreative liegt mir doch im Blut ...

In diesem Sinne
wünsche ich Euch allen besinnliche, gemütliche und vielleicht auch kreative 
Feiertage!

Bis bald mal wieder,
Eure 
Anfrieda

Sonntag, 6. Oktober 2013

Beach-Urlaub

Ein wunderschöner Beach-Urlaub liegt hinter mir!
Und Ihr habt bestimmt gedacht, mich gibt es nicht mehr!

Dabei habe ich mir einfach nur eine kleine Auszeit verordnet!

Eine Zeit zum "Seele-Baumeln lassen", fotografieren, gutem Essen,
Familienpflege, Lachen, Sonnen, in die Ferne schauen, endlose Strandgänge, ...

Ach ... es war einfach nur herrlich!

Und ich habe gaaanz viele schöne Bilder geschossen!

Ich war mit meiner Mum und meiner Schwester in Holland,
wir haben uns dort am Meer ein Häuschen angemietet.

Von dort aus sind wir täglich ausgeschwärmt.
Wir waren sehr viel am Strand & haben aber auch schöne Orte besucht.
Es gab von allem Etwas!

Ganz besonders viel gab es: 
"gutes Wetter"!
Wir waren eigentlich auf kalte Temperaturen eingestellt, sprich unser Koffer beinhalteten
hauptsächlich Schals, Mützen, Handschuhe, Winterpulli's ...
Aber stattdessen erwartete uns ein herrlicher Altweiber-Sommer (äh -Herbst).
Teilweise hatten wir richtige "Hitze-Flash's" (oder waren das die Wechseljahre? hihi...)

Wie dem auch sei, wir haben uns jedenfalls bestens erholt & auch verstanden!

In diesem schönen Cafe haben wir einen Zwischenstopp eingelegt:
Und hier noch eine kleine Sonnenuntergangs-Impression:
Ich habe so unendlich viele Aufnahmen geschossen, dass ich diese selber erst einmal sortieren
und bearbeiten muss.
Aber bevor ich dazu komme, muss ich morgen zuerst mein Auto in die Werkstatt bringen.
Irgendetwas ist da kaputt. Auf der Rückfahrt hat mein Fliewatüt ordentlich Krach geschlagen.
Und am Dienstag muss ich schon wieder arbeiten. Schade ....so eine Urlaubswoche dürfte gerne länger andauern.

Meine Lieben,
Euch wünsche ich noch einen schönen Sonntag
und
einen guten Start in die neue Woche!

Bis denn,
Eure
Anfrieda

Sonntag, 22. September 2013

Im Regen stehen ....

Heute war der Tag der großen Wahl!
Ich hoffe, Ihr habt von Eurem Wahlrecht alle fleißig Gebrauch gemacht
und
das Kreuzchen an der richtigen Stelle gesetzt.

Das Ergebnis wird gerade auf allen Kanälen hoch- und runterdiskutiert.

Einige Parteien freuen sich riesig und andere wiederum stehen im Regen .
Passend dazu habe ich in meinem Archiv ein paar Foto's gefunden, die ich Euch
gerne zeigen möchte:

Sind diese Figuren nicht herrlich amüsant?
Gesehen habe ich diese wunderbaren Gestalten im Maxipark in Hamm.
Schon letztes Jahr gab es eine Ausstellung mit diesen freundlichen Zeitgenossen.
Auf diesem Bild könnte man meinen, Angela Merkel hält gerade Ausschau nach einer neuen Koalition.
Aber wer ist der ältere Herr neben ihr? (Gysi?)

Für heute wollen wir abwarten und Tee trinken.

Eure
Anfrieda

Mittwoch, 18. September 2013

Nu ist er da, der Herbst!

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser!

Bei uns hat soeben der Regen eingesetzt,
es ist dunkel und kühl.
Ich  glaube, wir haben nun Herbst!
Bestimmt denkt Ihr jetzt, ich sei darüber traurig.
NEIN - überhaupt nicht!
Ganz im Gegenteil, der Herbst ist meine liebste Jahreszeit!
Ich mag es, wenn ich unter der heißen Dusche stehe und das Badezimmer schon ganz zugenebelt ist.
Ich mag es, wenn ich mich auf dem Sofa mit einer Wolldecke einkuscheln kann.
Ich mag es, wenn ich mir ein Stövchen mit wärmenden Tee auf den Tisch stelle.
Ich mag es, wenn ich mein warmes Oberbett mit einem kuscheligen Bezug aufziehen kann.
Diese Liste könnte ich endlos weiterführen:
Ich mag es, meine schönen Stiefel zu einem Rock zu tragen.
Ich liebe es, wenn ich mit Wärmflasche ins Bett gehen kann.
Allerdings ich hasse es, wenn ich früh morgens mein gewärmtes Nest verlassen muss.
Ja, so hat alles zwei Seiten ;-))
Das kleine Hagebutten-Sträußchen habe ich von einem herrlichen Herbst-Spaziergang
mitgebracht und gefühlte 1000 Male fotografiert. 
Natürlich immer wieder mit einem anderen Hintergrund.
Es ist schön, wenn ich mich mit meiner Fotografie so stundenlang beschäftigen kann.
Dabei kann ich alles um mich herum vergessen.
Wie verbringt Ihr eigentlich die 
gemütliche Jahreszeit?







Samstag, 7. September 2013

Schnitzel & Frikadelle vom Gnadenhof

Heute möchte ich Euch Schnitzel & Frikadelle 
vom Gnadenhof vorstellen:
Während meines letzten Urlaubs hatte ich die Gelegenheit, 
einen kleinen Gnadenhof im Ruhrgebiet zu besuchen.

Auf diesem Hof leben verschiedene Tiere, die in ihrem bisherigen Leben nichts Gutes erlebt haben.
Es gibt dort Kaninchen, Meerschweinchen, Hühner, Esel, Pferde, Ziegen, Schafe etc.
Die Tiere weideten auf der Wiese und erfreuten sich ihres Daseins.

Der Hof hätte in meinen Augen zwar etwas gepflegter sein können, aber den Tieren geht es offenbar gut - und das ist die Hauptsache.

Dieser Hof wird gerne von Kindern angesteuert. Dort können die Kids einen unkomplizierten Umgang mit den Tieren lernen. Besonders beliebt sind die Reitstunden, wobei die Kinder bei der Pflege der Tiere zuvor helfen müssen. (Ohne Fleiß keinen Preis)
Auch Kindergeburtstage werden auf der Anlage ausgerichtet. Ein Highlight für jedes Kind.

Die Kinder können sich während einer Geburtstagsfeier auf dem Gelände frei bewegen
und
mit den Tieren spielen. Nicht nur die Kleinen sind darüber restlos begeistert, auch die Tiere genießen die Zeit mit den Kids.
Da Toben an der frischen Luft hungrig macht, kann dort auch gegessen werden.
Angeboten werden Pommes, Würstchen & Schnitzel.

Makaber fand ich nur, dass die beiden Schweine im Stall
"Schnitzel und Frikadelle"
heißen.
Für die Kinder scheint das kein Problem zu sein, bzw. sie erkennen den Zusammenhang noch nicht.

Naja, wie dem auch sei, die beiden Schweine waren sehr zahm und machten einen zufriedenen Eindruck.
Ich hatte sogar den Eindruck, dass sich Schnitzel & Frikadelle über unseren Besuch richtig gefreut haben.
Und ich muss gestehen, dass ich schon ewig kein Schwein mehr gestreichelt habe - zuletzt als Kind.
Besonders angetan haben es mir die niedlichen Schweine-Nasen
Die beiden waren an uns Menschen sehr interessiert und aufgeschlossen.
Da wurde mir wieder sehr bewusst, dass Tiere auch Empfindungen & Gefühle haben.

Daher kann ich meine Freunde nicht essen!
Ich halte mich lieber an Obst und Gemüse! 
Das schmeckt gut und ist auch viiiel gesünder.

Erst neulich habe ich in einer Zeitschrift gelesen, dass jeder Deutsche in seinem Leben durchschnittlich 
1094 Tiere verzehrt.
(4 Rinder, 46 Schweine, 945 Hühner, 46 Puten, ...)
Ist das nicht erschreckend?

Ich stell' mir gerade vor, wie diese Tiere gemeinsam auf einer Weide stehen und mich mit traurigen Augen anschauen. 

Nee, da habe ich lieber jeden Tag 
"Veggie-Day".

Eure
Anfrieda




Donnerstag, 29. August 2013

roter Saft in schöner Flasche

Was gibt es Neues zu berichten?

Letztes Wochenende habe ich mal wieder frischen Saft hergestellt, und zwar aus 
frischen Tomaten.

Und ich muss sagen:
Ein echter Genuss!

Damit Ihr wisst, wovon ich gerade schwärme, habe ich Euch ein paar Foto's 
mitgebracht:

Die roten Früchte (natürlich in Bio-Qualität) habe ich gewaschen und dann in den GreenStar geworfen.
Schwupp di wupp kam der vitaminreiche Saft heraus gelaufen.
Ich habe ihn mit etwas Tabasco & Pfeffer aufgepeppt, in eine schöne Flasche umgefüllt
und
am nächsten Tag im Büro zum Frühstück getrunken.
Ich bin sehr froh, dass ich mir die Saftpresse zugelegt habe.
Okay, es ist jetzt nicht so, dass ich täglich entsafte. Dafür fehlt mir leider die Zeit.
Aber am Wochenende gönne ich mir diesen Luxus gern.
Da beim GreenStar die Früchte sehr schonend und
  ohne Erwärmung gepresst werden, 
enthält der Saft besonders viele Vital- und Mineralstoffe
Dieser Saft bleibt auch durchaus 48 Stunden vitalstoffreich!
Das war für mich ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl meines Entsafters.
Mir war von Anfang an klar, dass ich morgens vor Dienstbeginn keine Zeit zum Entsaften habe.
Ich kann nur abends auf Vorrat Saft herstellen.
Und das klappt auch prima.
Neben dem Tomatensaft habe ich auch noch 
rote Beete mit Möhren und Ingwer entsaftet.
Dieser Geschmack war etwas gewöhnungsbedürftig. 
Vermutlich hätte ich den Saft etwas süßen sollen. 
Rote Beete habe ich getrunken, da ich zur Zeit unter starkem Eisenmangel leide.
Mmmh, sind das schon die Auswirkungen meiner neuen Ernährungsform?
Ernähre ich mich etwa zu einseitig?
Zum Frühstück gibt es bei mir hauptsächlich Obst oder Säfte, mittags einen bunten Salat und abends ein sättigendes Essen mit Nudeln oder gebratenem Gemüse, oder oder. Smoothies trinke ich ebenfalls reichlich. 
In meinen Augen doch eine gesunde Ernährung, aber offenbar doch nicht ausreichend. 
Mein Arzt hat nun ein paar Defizite in meinem Blut festgestellt.
Dennoch möchte ich von meiner neuen Ernährungsform nicht abweichen.

Neben einem besseren Körpergefühl habe ich auch ganz schön abgenommen.
Meine Hosen hängen mir mittlerweile am Hintern herunter.
Gehungert? Nein, das habe ich ganz bestimmt nicht.
Aber gewisse Sachen wie Zucker, Kaffee, Käse, Joghurts, Süßkram habe ich schon eingeschränkt
beziehungsweise ganz gestrichen.

So, meine Lieben
für heute habe ich Euch genug erzählt!

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
Bis ganz bald wieder,
Eure
Anfrieda