Montag, 26. September 2016

Ein neuer Prototyp ....

Lady Aimee
heißt mein neues Langarm-Shirt!


Besonders stolz bin ich auf den Halsausschnitt.
Ich habe das erste Mal mit einem Bündchenstoff den Ausschnitt versäubert!



Es war eigentlich gar nicht so dramatisch!

Etwas fuckeliger war hingegen das Armbündchen, da dies ziemlich eng ist.

 Aber auch das ging besser als gedacht.



Ich war mir nur etwas unsicher, ob ich das Bündchen am Handgelenk überhaupt nochmal 
abnähen muss. Ich habe es gemacht, kann ja nicht schaden. 

Ansonsten bin ich wieder sehr zufrieden mit meinem Werk :-)

Den Stoff habe ich im örtlichen Sommerschlussverkauf für recht kleines Geld erhascht.
Es ist nicht der hochwertigste, aber nach der Wäsche hat er sich glücklicherweise gut gehalten.

Frage ist jetzt nur:

Sieht das Oberteil nach Schlafanzug aus??? 
Ich bin mir da sehr oft unschlüssig.


Na mal sehen, ob ich mich traue, es auf offener Straße zu tragen.
Bei meinen grünen Smoothies bin ich da relaxter :-)
Da stört es mich nicht, wenn andere komisch gucken oder fragen!

Da weiß ich ja, dass er gesund ist & schmeckt!
Hach, immer diese blöde Frage, was wohl die anderen denken.
Im Grunde ist es doch völlig egal,
Hauptsache
Anfrieda 
ist zufrieden!



 

Freitag, 16. September 2016

Übung macht den Meister ...

An alten Sprichwörtern ist wirklich etwas dran :-)

Hallo Zusammen,

je öfter ich etwas übe / wiederhole, desto mehr setzt es sich / klappt es.

So bei meinem genähten Top "Livia"


Das erste Top ist auch gut gelungen, aber dieses ist noch besser geworden!

Ich habe das erste Mal ein Schnittmuster abgeändert.
Nichts spektakuläres ... aber es hat auf Anhieb funktioniert.
Den Halsausschnitt habe ich etwas höher angesetzt.

  Und so gefällt es mir gleich viel besser!

Die Ausschnitte habe ich wieder mit dem Bandeinfasser gemacht!
Das ist die beste Erfindung überhaupt ;-)
Ich arbeite mit einem Doppelfalteinfassbinder.
Puh ... was für ein komplizierte Name!
Aber keine Sorge, in der Handhabung ist er gar nicht so schwierig.

Ganz nach dem Motto:
"Übung macht den Meister"
Die größte Schwierigkeit war für mich bisher, 
die beiden Nähte mit dem Einfass 
zusammenzunähen.
Regelmäßig haben sich diese beiden Lagen verschoben,
egal ob mit Nähmaschine oder Overlock.

Ich habe schon regelrechte Schweißausbrüche bekommen, wenn ich nur daran gedacht habe ...

Ein T-Shirt habe ich mir damit tatsächlich verdorben.
Es war auch nicht mehr zu reparieren.
Aber jetzt klappt es schon viel besser!
Ich nähe zuerst die Nähte mit der Nähmaschine zusammen.
Manchmal verschiebt es sich noch, aber dann trenne ich so lange auf, bis die Nähte perfekt
aufeinander passen.
Und anschließend wird mit der Overlock versäubert.
Da muss es dann natürlich klappen ...
ansonsten ist Ärgern angesagt ;-)


Vielleicht klappt es jetzt besser, da ich dünneren Jerseystoff verwende.

Wie dem auch sei:
Ich bin ganz happy über mein neues Top!

Heute habe ich es zum ersten Mal im Büro getragen 
und
war richtig stolz auf mich :-)


Genug geschwärmt ...
Aber ich muss es noch einmal erwähnen:
Es ist schon ein super Gefühl, etwas selbst gemachtes in den Händen zu halten 
...
also ich meine natürlich am Körper zu tragen :-)

Man möchte es in die Welt hinaus schreien 
....
findet 
Eure
Anfrieda









Sonntag, 11. September 2016

Ich brauche dringend mehr Freizeit ....

Kennst Du das auch ... Zeitmangel für die wirklich 
wichtigen Dinge im Leben?
In meinem nächsten Leben komme ich als ... Millionärin zur Welt ...
nee .... Quatsch ...
Geld in Mengen brauche ich nicht, viel lieber Zeit!

Und zwar Zeit für mein liebstes Hobby
"NÄHEN"

Meinen heutigen freien Tag habe ich für das Nähen verbraucht!

Erst habe ich nett ausgeschlafen, nach dem Aufenthalt in meinem Beautysalon 
ging es weiter in die Küche!
Dort habe ich ein kleines, aber feines Frühstück zubereitet.
frisch gepresster O-Saft, Feigen & Nektarinen ... 

Gut gestärkt ging es dann weiter ... Richtung Nähmaschine!


Am Freitag habe ich mir einen schönen Stoff gekauft,
aus dem ich gern ein Top nähen wollte,
nach dem Schnittmuster "Livia"

Livia ist für mich das 1. Schnittmuster, welches ich als Ebook gekauft habe.
Bisher habe ich mich immer davor gescheut, aber nun habe ich mich getraut.

Aber so ein Schnittmuster ist doch relativ schnell zusammengeklebt.


Das Nähen hat dafür etwas länger gedauert.
Ich bin wohl eher eine "langsam-Näherin"
ABER was schön werden will, braucht seine Zeit :-)



Ich denke, dass ich mit dem Ergebnis auch ganz zufrieden sein kann!
Wie gesagt, ich bin kein Profi ...
sondern stehe noch ziemlich am Anfang!
Aber jeder ist mal klein angefangen ...

Mein größter Wunsch ist zur Zeit:
perfekt nähen zu können 
...
so ganz ohne Auftrennen, Fluchen, Aufregen etc


Das wäre echt ein Traum ... 



Aber leider fehlt mir die Zeit für's Üben ...



Also doch im nächsten Leben
...
Millionären?

Ach Quatsch, ... das ist jetzt alles jammern auf hohem Niveau!

Bei mir ist einfach das Problem,
dass ich mich gern mit vielen Dingen beschäftige!
Daher habe ich auch oft Gefühl von Zeitnot ...
Die Zeit reicht einfach nicht aus!
Ich kann immer nicht die Leute verstehen, die so gar nichts mit sich & ihrer Zeit anzufangen wissen ...


So, Ihr Lieben ... ich muss zum Ende kommen ..

Mein nächste Projekt wartet schon auf mich ...


Bis bald wieder,
Eure 
Anfrieda

Samstag, 3. September 2016

Petersilie trifft auf Pflaume ...

Es ist mal wieder Zeit 
für 
einen köstlichen Smoothie!


Gesagt - getan!

Auf dem Balkon wächst die Petersilie gerade ziemlich übbig,
so dass ich einen großen Bund abpflücken konnte.

Da Petersilie sehr viel Eisen aufweist, habe ich noch eine halbe Zitrone (Vitamin C) 
in den Smoothie gedrückt. 
So kann der Körper das Eisen besser aufnehmen!


Da freut sich nicht nur der Frosch, sondern auch mein der Körper!



Da im September Pflaumen-Zeit ist, habe ich beim heutigen Einkauf eine große Tüte
mitgenommen.


Es ist noch gar nicht lange her, da hatte ich ein tolles Rezept für einen Pflaumen-Smoothie gesehen.
ABER wie das immer so ist ...
wenn ich das Rezept suche, finde ich es nicht mehr!

Kennt Ihr das auch?



Zum Glück habe ich immer etwas Phantasie!

Also habe ich den Bund Petersilie, die Pflaumen, eine halbe Zitrone,
2 Datteln, Hanfprotein-Pulver 
mit
Almond-Milk
(Mandelmilch)
zu einem gesunden Drink aufgeschäumt!
Ich benutzte hierfür gerne meinen Vitamix.



Zwei große Gläser waren das Ergebnis!

Und es war nicht nur super gesund,
sondern auch sehr lecker!



In letzter Zeit habe ich etwas mit meiner gesunden Ernährung geschludert.
Plötzlich schmecken mir wieder die ungesunden Dinge.
Das geht ja gar nicht!

Ich muss unbedingt die Reißleine ziehen ...
Meine Waage schlägt auch schon etwas in die falsche Richtung aus ....



Merkwürdigerweise habe ich im Sommer, besonders bei Hitze
einen unbändigen Appetit.  

Daher freue ich mich echt schon auf den Herbst
mit all' seinen schönen Seiten!

In diesem Sinne,
...
 eine gute Zeit
bis dahin!

Liebe Grüße
Eure
Anfrieda










Samstag, 20. August 2016

Der Aufreger der Woche ....

In meinem letzten Urlaub habe ich eine Jogging-Hose genäht,
die ich Euch noch gar nicht gezeigt habe:



Hier habe ich einen etwas dickeren Sweatstoff genommen,
da die Hose schon für den kommenden Herbst/Winter ist.

Die Seitennähte habe ich ganz easy mit der Overlock genäht:

Begeistert bin ich nach wie vor von den Wonderclips!
Eine große Arbeitserleichterung!
Das Nadelstecken hat mich manchmal genervt ;-)

Nachdem ich die äußeren Seitennähte zusammengenäht habe,
wurden diese mit einer schönen Ziernaht versehen:


ABER wie es so im Leben spielt ....


... ein Fehlstich muss ja unbedingt sein .... grrrrrh ...

Also habe ich alles wieder aufgetrennt.
Das war eine Arbeit, die mich richtig Nerven gekostet hat.

Aber wer/was schön werden will, muss leiden ...
naja, ich musste wohl eher leiden ;-)


 Bestickt habe ich die Hose auch noch!
Dieser Vorgang hat mich ebenfalls viele Nerven gekostet.
Mit meiner neuen Stickmaschine bin ich noch nicht per "Du" 
und ich hatte vergessen, dass ich bei einem Namenszug die Garnfarbe auf durchgängig stellen muss.

Dieser fehlende Klick hatte zur Folge,
dass nach jedem Buchstaben die Stickmaschine anhielt, das Garn automatisch abgeschnitten und ich nach einer neuen Farbe gefragt wurde.

Aber irgendwann war auch das Problem gelöst 
und 
schon war das nächste da! 

Ohne Worte:


Beim Annähen des Bundes mit der Ovi
ist mir dieser verrutscht
und
plötzlich waren die Ösen nicht mehr mittig!

Also alles wieder aufgetrennt
und
von vorne genäht
...
grrrrh 

Puh, auch diese Hürde habe ich geschafft!

Ende gut, alles gut?


Nee, leider nicht!

Nachdem ich das Band in den Bund eingezogen habe, ist mir eine Öse herausgefallen.



Jetzt war klar:

Aufregen lohnt sich nicht mehr!

Nu iss es so ....


Ich habe das Loch mit Nadel & Faden umnäht
und
aus die Maus!


Nähen kann manchmal echt anstrengend sein!

Da hilft nur noch ein Ausflug ins Grüne,
um die Nerven wieder zu beruhigen :-)


Und schon ist die Welt wieder in Ordnung!


 

 Viele Grüße
sendet Euch
Anfrieda