Montag, 27. Juli 2015

Besinnung auf mein Seelen-Leben ...

Ja, ich habe es wieder getan!
 
 
Den stürmischen und ungemütlichen Samstag habe ich zur
inneren Einkehr
genutzt!
 

Ich habe mir Zeit genommen ...
nur für mich und mein Seelenleben.
 
Ich habe einen Tag lang nur Saft, Wasser & Tee getrunken!
 
Auf feste Nahrung habe ich gänzlich verzichtet.
 
Einen Tag lang fasten
tut Körper & Seele gleichermaßen gut!
 
Morgens habe ich zuerst einen leckeren Saft hergestellt,
und zwar aus:
 
Möhren
Sellerie
Äpfeln
Zitronen
Ingwer
Orangen
 
Es ergab ca. 1 1/2 Liter Saft, den ich über den Tag verteilt getrunken habe.
Des weiteren gab es jede Menge Ingwertee und Quell-Wasser.

 
Eigentlich ist es gar nicht schwer, einen Tag auf Nahrung zu verzichten.
Es ist reine Kopfsache.
 
Durch das Fasten werden die Schlacken abgebaut und mit etwas Glück auch die Fettpölsterchen.
 
Meine Beweggründe liegen aber nicht im Fettabbau,
sondern um meiner Gesundheit etwas Gutes zu tun!
 
Ich leide schon seit vielen Jahren unter schlimmen Migräne-Attacken,
die meine Lebensqualität erheblich beeinträchtigen.
 
Ich habe wirklich schon alles versucht, diese dämlichen Schmerzen los zu werden.
Ich bin mir ganz sicher, dass es irgendwann eine Lösung für mich gibt!
 
Und dann habe ich noch so eine unnötige Bluterkrankung,
von der ich mich nicht fertig machen lassen werde!
 
Ich tue alles, um gesund zu bleiben!


(An meinem Besinnungstag habe ich mal wieder gestickt & genäht.) 
 
Daher bin ich auch stets auf der Suche nach
alternativen Heilungsmöglichkeiten!

Zur Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema
"Quantenheilung".
 
Hat jemand von Euch zufällig Erfahrung damit ???


Das würde mich wirklich brennend interessieren.
 
 
 
Ich kann Euch sagen:
 
Die Gesundheit ist das A und O im Leben!
 
Aber das weiß der Mensch erst zu schätzen, wenn die Gesundheit angeschlagen ist.
 
In diesem Sinne:
 
Bleibt gesund, Ihr Lieben!
 
Bis bald wieder,
Eure
Anfrieda
 
 
 
 
 
 


Freitag, 24. Juli 2015

Alles was Du denkst, ziehst Du in Dein Leben ...

Habt Ihr schon einmal von dem Gesetz der sogenannten
"Resonanz"
gehört?
 
 
Es besagt, dass wir alles, was wir
denken, fühlen und glauben
anziehen!
 
Erst letzte Woche hatte ich ein Erlebnis,
was mich zum Nachdenken brachte!
 
Freitag, mein letzter Arbeitstag vor dem Sommer-Urlaub
...
Yippie ...
nur noch ein paar Schritte bis zur großen Freiheit:
 
Schnell habe ich noch die Blumen im Büro gegossen, alle Stecker gezogen,
Abwesenheits-Assi gesetzt, Telefon umgestellt
und
dann kam ich ins Stocken:
 
 
Mein Tischkalender hatte auf dem aktuellen Blatt einen Kaffeefleck.
Mmmh, da ich ein sehr ordentlicher Mensch bin,
habe ich fix auf die nächste Woche umgestellt.
 
STOPP
 
Und plötzlich erinnerte ich mich an einen ehemaligen Kollegen, der freitags regelmäßig seinen Kalender auf die kommende Woche umstellte.
Eigentlich nichts schlimmes,
abeeer
dieser Kollege wurde in seinem Leben regelrecht vom Pech verfolgt.
 
Wir haben oft über diesen Kollegen gelacht, da ihm die unmöglichsten Dinge passierten.
 
Und
wir waren uns einstimmig einig, dass es am vorgestellten Kalender lag.
 
Seitdem habe ich niemals mehr meinen Kalender vorgestellt!
 
Bis auf ... letzten Freitag!
 
Mmmh, ich war jetzt in der Zwickmühle:

Kaffeefleck auf dem aktuellen Kalenderblatt belassen oder
einfach umblättern auf ein neues blütenweißes Blatt!
 
Ach Quatsch, was soll mir schon passieren ???
Immer dieser Aberglaube!
 
 
Also habe ich umgeblättert
und habe meine Bürotür gut gelaunt hinter mir gelassen!
 
Ich habe mich in mein Auto gesetzt, die Mucke angemacht und mich
über meinen bevorstehenden Urlaub gefreut!
 
Gleich an der ersten Kreuzung ist es dann passiert!
 
 
Meine Ampel schaltete auf GRÜN und ich fuhr geschmeidig los.
Wuff .... auf einmal schoss von links ein Auto auf mich zu!
Ich konnte gerade noch eine Vollbremsung machen
und
hatte Glück, dass die hinter mir fahrenden Auto's ebenfalls sofort bremsten.
 
Puh, das war echt knapp!
 
Gibt's doch gar nicht, da ist die Fahrerin von links
einfach bei rot über die Kreuzung gefahren!
 
Mist, hat das jetzt etwa mit dem
vorgestellten Kalenderblatt zu tun?
 
Ich kam ins Grübeln!
Hätte ich doch bloß nicht den Kalender weitergestellt
und
jetzt auch noch so lange büro-abwesend!
 
Was tun? Zurück ins Büro fahren?
Komm' Anfrieda, nun nicht verrückt machen lassen!
Alles nur Zufall!
 
Kaum zu Hause angekommen, ging das Dilemma weiter:
 
 
Zuerst bin ich mit meinem kleinen (nackten) Zeh
gegen einen Türstopper aus Metall gelaufen!
 
Da habe ich Sternchen gesehen!
Tut ganz schön weh!
 
Eine Stunde später bin ich auf einen Stuhl gestiegen,
um etwas in den oberen Schrank zu legen.
Dabei habe ich mir den anderen Fuß an einem Tisch so dermaßen gestoßen, dass
ich wieder Sternchen gesehen habe!
Ein Kühlkissen hat sodann das Schlimmste verhindert.
(Trotzdem hatte ich Tage später ein fetten blauen Fleck.)
 
Okay, jetzt habe ich 3x Pech gehabt,
nun müsste der Spuk vorbei sein!
 
Haha, wie heißt es so schön:
 
Der Mensch dachte und Gott lachte ...
 
Zum Abend hin habe ich noch einen schönen Spaziergang in
unberührter Natur unternommen.
Ach, es war ein so herrlicher Sommerabend
und überall nur grün und pure Stille!
 
 
Plötzlich ... ja plötzlich kam ein großer Hund um die Ecke geschossen!
 
Wie Ihr vielleicht wisst, bin ich ein ganz großer Hundefreund
und habe keine Angst vor diesen Vierbeinern!
 
Dieses Modell allerdings ...
 
... hatte im nahegelegenen Bach eine Schwimmrunde hinter sich
und
war pudel-nass!
 
Was macht der blöde Hund???
 
Rennt freudestrahlend auf mich zu
und
...
ja genau
...
 
bleibt vor mir stehen
und
schüttelt sich!!!
 
Was soll ich sagen?
 
 Ich sah aus wie ein begossener Pudel!
 
Mein erster Gedanke war:
 
Wird sich diese Serie nun durch meinen gesamten Urlaub ziehen?
 
Nein, nein!
Das will ich auf gar keinen Fall!
 
Ab sofort wird nur noch positiv gedacht!
 
"Achte auf Deine Gedanken -
sie sind der Anfang Deiner Taten"
(aus China)
 
 
Tja, und seitdem ich nur noch bewusst positiv/glücklich denke,
kann ich meinen Urlaub unbeschwert genießen!
 
 
Ist schon krass, welche Kraft
 Gedanken (auch die im Unterbewusstsein) haben!
 
Vielleicht waren diese Vorfälle am besagten Freitag nur Zufall,
aber
vielleicht auch, weil ich sie unbewusst in mein Leben gezogen habe!
 
 
Jetzt im Nachhinein kann ich mich darüber kaputt lachen!
 
Aber seid gewiss,
 
Eure Anfrieda
wird ihr Kalenderblatt zukünftig nie wieder weiterstellen!
 
Sicher ist sicher!
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Dienstag, 14. Juli 2015

Alles Heil liegt in DIR ....

Hallo meine lieben Leserinnen & Leser,
 
sooo lange habe ich nichts von mir hören lassen!
 
 
 
Eine kleine Auszeit liegt hinter mir,
mit schönen und weniger schönen Momenten.
Glücklicherweise bin ich ein Optimist
und
versuche meistens, die guten Aspekte im Leben
in den
Vordergrund
zu rücken!
 
 
Wie habe ich erst neulich gelesen:
 
Es ist ratsam,
jeden Tag mit einem bewussten "JA" zum Leben
und
mit licht- und liebevollen Gedanken
zu beginnen!
 
Das ist doch mal eine wunderbare Aussage, oder?

 
 
Während meiner Auszeit habe ich mich viel mit
spirituellen Gedanken / Wissen
beschäftigt.
 
Ausschlaggebend war für mich eine Gesundheitsmesse,
auf der ich das erste Mal Kontakt mit reiner Energiearbeit
bekommen habe.
Für mich war das absolutes Neuland. Ein Thema, mit dem ich mich so bisher noch nicht
beschäftigt habe.
 
Klar, ich kenne zwar Methoden wie Reiki (meine Kanäle sind geöffnet),
aber magnetische Felder aus der Matrix waren mir bisher fremd.
 
 
Ein wirklich spannendes Thema, was mich sehr gepackt hat!
Zum Glück gibt es heute Internet, so dass der Recherche
Tor & Tür
geöffnet sind.
 
Ich habe auch schon einige Bücher über diese Heilungsart verschlungen.
Die Theorie ist da,
nun fehlt mir nur noch die Praxis
(die leider nicht so ganz einfach ist und viel Übung abverlangt) 
 
Aber ich will es wissen!
Es benötigt nur etwas Zeit, die ich sicherlich gern investieren werde!
Ein Versuch ist es in jedem Fall wert!
 
Ich glaube, ich brauche auch immer eine Herausforderung!
Es ist spannend, sich mit neuen Themen für ein
gesundes & glückliches Leben
zu beschäftigen! 
 
Beschäftigst Du DICH eigentlich auch gern mit spirituellen Gedanken?
Machst Du DIR Gedanken zum Sinn des Lebens
oder
lebst Du nur so dahin - ohne viel Nachzudenken?
 

Ein wirklich interessantes Thema ...
 

 
In diesem Sinne
wünsche ich EUCH
viel gute Energie
und
alles LIEBE!
 
Eure Anfrieda

Samstag, 25. April 2015

Karibischer Nachmittag ...

Je mehr jemand die Welt liebt,
desto schöner wird er sie finden!
(Christian Morgenstern)
 
So erging es mir letztes Wochenende!
 
Der Himmel war strahlend blau,
die Vögel zwitscherten
und
da zog es mich einfach nach draußen.
 
Mein neues Auto hat mich ein wenig durch die Lande gefahren
und
plötzlich sah ich ein Schild mit der Aufschrift
"Zum Strand"
Oh wie fein, bei dem Wetter genau richtig!
 
Also fix abgebogen
und
schon
fühlte ich mich wie in der
Karibik 
 
 Ich war von dem schönen Baggersee mit seinem herrlichen Strand absolut begeistert.
In der Strand-Gastronomie habe ich es mir dann gutgehen lassen
und
 meine Seele baumeln lassen.
 
Das war für mich unverhofft ein kleiner
Urlaubstag vom Alltag!
TOLL !
 
Auf dem obigen Foto seht Ihr übrigens meine niegel-nagel-neue Jeans!
Sieht die nicht cool aus?!
 
Im Alter  - ja da traut sich Frau was ;-)) 

Auf dem obigen Bild seht Ihr meinen heutigen
Rohkost-Salat
mit selbstgemachter Soße! 
 
 
Mein bunter Salatteller bestand aus nachfolgenden
Zutaten:
 
Blattsalat
Möhren
Mais
Sprossen (selbstgezogen)
Schnittlauch
Basilikum
Buchweizen-Keimlingen
Braunhirse-Keimlingen
 (jeweils selbstgezogen)
 
 
 
Mmmh, ich kann Euch sagen, dass war
erfrischend
lecker!
 
 
Da ich i.d.R. eine 08/15-Soße bestehend aus Öl und Essig mixe
habe ich diesmal ein neues Rezept ausprobiert
und
für delicious befunden:
 
Für die auf dem Bild zu sehende Salatsoße habe ich folgende Zutaten miteinander
gemixt:
 
Kokosmilch
Limettensaft und -abrieb
Zitronenöl
Feigensenf
Chili
Salz / Pfeffer
Galgant
Reissirup
 
Die Soße habe ich in meinem Personalblender gemixt
und
das war wirklich keine Zauberei!
selbstgemachte Salatsoße
 
Die Soße habe ich gleich auf Vorrat hergestellt,
so kann ich die nächsten Tage meine Salate damit verfeinern!
 
Und ich muss sagen:
Sie war besser wie jede gekaufte Version!
 
 
Gesunde Ernährung kann so einfach sein!
Auch unterwegs oder im Büro!
 
Mein tägliches Frühstück im Büro sieht z. B. immer grün aus:
 
Grüner Smoothie
....
köstlich & sättigend!
 
 
Die Zutaten werden regelmäßig ausgetauscht,
so dass ich stets mit allen
Vitaminen & Mineralstoffen
ausreichend
versorgt bin!
 
So, meine Lieben ... ich muss wieder mixen  ...
 
Bis bald,
 
Eure
Anfrieda

 
 
 
 
 

 
 

Freitag, 17. April 2015

Buchweizenbrei, Mango und Salat

Hallo Zusammen,
 
endlich habe ich es geschafft, den leckeren Buchweizenbrei
à la
MD-Vegan
nachzumachen!
 
Das Ergebnis möchte ich Euch heute gern präsentieren:
 
Es handelt sich hierbei um einen rein rohköstlichen Brei,
der nicht nur sehr gesund, sondern auch total lecker ist.
 
Ein echter Gaumenschmaus!
 
Am besten verlinke ich Euch das Video von MD Vegan,
der die Zubereitung sehr anschaulich zeigt
und
noch viele zusätzliche Informationen zum Thema Buchweizen gibt:
 
 
An dieser Stelle vielen Dank an den lieben Mitra für seine täglich neuen Rezepte!
 
 
Das Toping habe ich aus einer Mango hergestellt.
 
Das war ganz einfach:
Mango schälen und anschließend mit einer Medjoul-Dattel und einem Spritzer Zitrone
zu einer feinen Soße mixen.

(Hierfür verwende ich gern meinen Vitamix, der im Null Komma Nix alles klein mixt)
 
Das Ganze in Gläsern hübsch anrichten, evtl. mit einem Minzblatt und/oder Heidelbeere garnieren
und schwupp habt Ihr ein wertvolles Frühstück kreiert! 

 
Bei mir gibt es zum Frühstück kaum noch Brot.
Ich versuche immer mehr, Rohköstliches zu mir zu nehmen -
meistens in Form von
grünen Smoothies, Müsli, Chia-Pudding oder
einfach nur Obst.
 
Heute gab es bei mir z. B. einfach nur eine (Flug-)Mango im Büro,
und zwar
in einer neuen Tupperdose!
 
Ich habe mir ein paar neue Behälter in schicken Farben zugelegt,
damit ich auf der Arbeit meine selbst mitgebrachten Lebensmittel verzehren kann
und nicht in der Kantine essen muss.


Zum leckeren Obst gab es noch einen köstlichen Kokosdrink.
Abgefüllt habe ich den Drink in der praktischen true-fruits-Flasche.
 

 
Mittags esse ich (fast) täglich einen Salat.
Ein Standard-Rezept habe ich nicht.
Bei mir kommt in die Schüssel, was gerade zur Hand ist.
 
Gern mag ich es, den Salat mit einer süßen Komponente aufzupeppen.
 
 
Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich auf all das
frische Obst & Gemüse
im Frühjahr & Sommer
freue!
 

Bald beginnt für Eure Anfrieda
die Schlemmerzeit!
 
Bleibt bis dahin
alle
gesund!