Sonntag, 7. September 2014

Schokoladen-Träume ...

 ... werden wahr!

Bei mir gibt es dieses Wochenende wieder frische
 "Roh-Schokolade"
nach dem Rezept 
von Attila Hildmann
(aus dem Buch 'Vegan for Fit')


Noch vor einiger Zeit hätte ich mir nicht vorstellen können,
dass es mir möglich sei, eigene Schokolade herzustellen!
ABER es ist tatsächlich machbar
und
total simpel!

Und das coolste ist, dass sie nicht nur super köstlich
sondern dabei auch noch 
sehr gesund 
ist!

Die Grundbasis meiner Schokolade besteht aus:

Kakaobutter
weißes Mandelmus
Bio-Kakao
Agavendicksaft
1 Prise Meersalz
1 Msp. gemahlene Vanille


Nachdem die Kakaobutter geschmolzen und die anderen Zutaten unter gehoben wurden,
habe ich meiner Kreativität freien Lauf gelassen und
die Schokolade etwas verfeinert 
mit:

 Mandeln
 Hanfsamen
Rosinen
getrockneten Sauerkirschen.

Anschließend habe ich die Masse in meine Formen gegossen
und für eine halbe Stunde in das Eisfach gestellt.

Danach gab es kein Halten mehr:

Ich musste sie essen!

Mmmh, sooo lecker ....


Aber keine Sorge, ich habe nicht alles aufgegessen!

Einen kleinen Rest habe ich für die nächste Woche aufgehoben.
Wenn ich dann auf der Arbeit einen kleinen Durchhänger erleiden sollte, 
gibt mir die Schokolade mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen
einen regelrechten 
Energiekick!

In diesem Sinne wünsche ich Euch
allen 
eine gute Woche
mit unendlich viel Power!

Eure
Anfrieda



















Sonntag, 31. August 2014

Aktuelle Presse-Mitteilung ...

Nicht nur Angelina Joline & Brad Pitt haben geheiratet,
auch
Weißkohl, Möhre & Orange
haben sich heute
  vereint.

Ja,
diese 3 gesunden Zutaten haben sich getraut, es miteinander zu versuchen.


Es ist das 1. Mal, dass ich mit meiner Saft-Presse einen Weißkohl entsaftet habe.
Und ich muss sagen:
Es hat bestens funktioniert.
Mein Entsafter, der Green Star Elite, hatte mit dem gesunden Kohl überhaupt keine Probleme.

Und dabei wusste ich gar nicht, welch' gesundes Gemisch ich mir da gemacht habe.
Der Weißkohl ist nämlich ein kleines medizinisches Wunder.

Den Weißkohl gibt es übrigens das ganze Jahr zu kaufen.
der frühe Kohl kommt im Mai, der späteste im Dezember.

Und dieser runde Kopf hat es in sich:

Kalium fürs Herz,
Kalzium für die Knochen,
Eisen für's Blut!

Dazu kommen mehrere B-Vitamine, vor allem auch Folsäure
reichlich Vitamin C, etwas Carotin, etwas Eiweiß, Spuren von Fett 
und nur ganz wenige Kalorien

Tja, die vielen wertvollen Biostoffe, die nicht nur vor Krebs schützen, 
stärken die Abwehr, sind entzündungshemmend und blutverdünnend!


Die Saft-Ausbeute war heute sehr reichlich.
Ich habe gleich ein großes Glas getrunken; in langsamen Schlucken und ganz bewusst.

Klar, der Geschmack des Saftes war eindeutig kohlig,
aber nicht unangenehm.
Die 2 Orangen haben dem Saft eine feine süße Note gegeben!

Hier nochmal die Zutaten:
1 Weißkohl
6 Möhren
2 Organgen


Da ich so viel Saft erwirtschaftet habe und ich nicht alles auf einmal trinken konnte,
habe ich den restlichen Saft in Flaschen abgefüllt 
und werde ihn morgen im Büro trinken.

Dieser Saft wird dann bis zum Mittag reichen.
Einen besseren Start in die neue Woche gibt es - bei Anfrieda - nicht.


In diesem Sinne 
wünsche ich Euch  allen eine schöne & gesunde Woche!

Bis bald wieder,
Eure
Anfrieda





Sonntag, 24. August 2014

Saftbar ....

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser,
bei mir ging es heute wieder saftig zur Sache
 Draußen sieht es schon - obwohl wir noch August haben - sehr nach Herbst aus.
Da heißt es, das Immunsystem rechtzeitig auf Vorderman (-frau) zu bringen.
 Wie wir ja alle wissen, stecken die meisten Vitamine & Mineralstoffe 
im 
Obst & Gemüse

 Aber wer hat schon Lust & Zeit tonnenweise von dem gesunden Zeug zu essen?


 Die guten Vitamine kann man sich viel einfacher  ruck-zuck mit einem selbst-gemachten Saft zuführen.
Es gibt zwar auch die gekaufte (Saft-)Variante, die sicherlich eine Alternative darstellt.
Aber wirklich frischer & wertvoller ist der Saft direkt aus der Presse.

Ich habe mir vor einiger Zeit den Green Star Elite zugelegt und bis heute nicht bereut.
Es macht einfach Spaß zu sehen, wie aus Möhren, Melone, Äpfeln,
Brokkoli & Co ein wunderbarer Saft entsteht.

Meinem Saft gebe ich zum Schluss immer noch einen guten Tropfen Leinöl hinzu,
damit mein Körper die zugeführten Vitalstoffe noch besser verwerten kann.

Seit meiner Ernährungsumstellung vor 2 Jahren habe ich keine einzige Erkältung bekommen.
Die vielen Vitaminbomben in Form von Smoothies & Säften 
haben sich bezahlt gemacht!
Natürlich bin auch ich kein 
Engel auf Erden
und 
ich begehe noch so manche Ernährungssünde in Form von Chips & Co.

Aber ich denke, dass ich auf einem guten Weg bin
und mich zukünftig noch weiter entwickeln werde.


Es braucht eben alles so seine Zeit!

In diesem Sinne wünsche ich Euch ebenfalls
eine scharfen Verstand & gutes Gespür 
bei der
 Auswahl Eurer Lebensmittel!

Herzlichst
Eure 
Anfrieda






Sonntag, 17. August 2014

Superfood Chia

Heute möchte ich Euch von dem Superfood 
Chia 
erzählen.

Zunächst einmal wollen wir den Begriff "Superfood" klären:

Bei den sogenannten Superfoods handelt es sich um Lebensmittel, die über einen
besonders konzentrierten und hohen Anteil an wertvollen Inhaltsstoffen verfügen.

Superfoods sind also keine Erfindung der Neuzeit.
Diese wertvollen Pflanzen, Wurzeln, Kräuter hat es schon immer gegeben,
werden derzeit aber von der Lebensmittel-Industrie neu bzw. wieder entdeckt
und populär gemacht.


Heute möchte ich Euch die Chia-Samen vorstellen:

Bei den Maya waren diese Samen Nahrungs- und Heilmittel zugleich.
Sie enthalten Proteine (= Eiweiß), Antioxidantien, Kalium, Kalzium, Eisen sowie
Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

Ihr Kalziumgehalt ist 5x so hoch wie der von Milch,
ihr Kaliumgehalt doppelt so hoch wie der von Bananen,
ihr Eisengehalt liegt 3x höher als der von Spinat
und
ihr Anteil an Antioxidantien schlägt sogar den Spitzenreiter Heidelbeere.

Puh - das ist ja mal eine Nachricht!

 Die Mayas verwendeten die Chiasamen auf langen Wanderungen als Energiespender.
Denn in der mexikanischen Volksmedizin heißt es, ein Löffel Chia-Samen reiche aus,
um einen Menschen 24 Stunden mit
Energie zu versorgen,
also ein richtiges Kraftpaket

Chiasamen kann man prima in den Salat geben, in Smoothies oder Pudding mixen,
in Müsli oder Dressings mischen.
Die Einsatzmöglichkeit ist recht vielfältig.

Ich persönlich mixe mir die Chiasamen gerne mit Wasser und einen Spritzer Zitrone
als Erfrischungsgetränk an warmen Tagen.
(siehe Foto oben)


Mit Wasser angereichert, fegen die Chiasamen durch den Magen-Darm-Trakt wie ein Besen,
binden Säuren und Giftstoffe, räumen auf und schaffen eine gesunde Darmflora!

Woher habe ich diese Informationen?
Die Textquelle habe ich aus dem Buch
"VEGAN FÜR ALLE"
(Warum wir richtig leben sollten)
von
Jan Bredack


Bildquelle: www.amazon.de

In dieser Biographie erzählt Jan Bredack, ein ehemaliger erfolgreicher Mercedes-Manager, wie ausgerechnet er zum glücklichen Veganer wurde. 
Das Buch kann ich wirklich jedem empfehlen; es ist interessant und zugleich sehr informativ!


Ich bin erst in der Mitte des Buches angekommen, habe aber schon wieder jede Menge neuer Informationen erhalten. 

Er beschreibt auch die derzeitige desolate Situation unserer wichtigsten Helfer, der Bienen.

Kurzes Zitat:
"Albert Einstein soll einmal gesagt haben, 
wenn die Bienen ausstürben, habe der Mensch nur noch 4 Jahre zu leben. ....
Fakt ist, dass es ein Drittel von dem, was wir essen, ohne Bienen nicht geben würde, und Fakt ist auch,
dass die Bienen sterben, und zwar in Scharen und auf mysteriöse Weise ...."

Das Buch regt sehr zum Nachdenken an! 

Wir sollten bzw. müssen unsere derzeitigen Lebens- und Essgewohnheiten überdenken,
wenn wir die Erde mit ihrer wunderbaren Natur nicht ganz zerstören möchten.

Herzliche Grüße
sendet eine nachdenkliche
Anfrieda




Sonntag, 10. August 2014

Hauchzarte Grüße aus der Natur

Heute möchte ich Euch
 meine atemberaubenden 
Schmetterlings-Bilder zeigen ...
Diese tollen Natur-Aufnahmen habe ich in einem Schmetterlings-Haus gemacht.

 In Hamm (Nordrhein-Westfalen) gibt es den tollen Maxipark.
Dies ist ein wunderbarer Park für Kinder, Familien, Naturbegeisterte
und
für diese einmalig schönen Tiere:
Eure Anfrieda streift sowie total gerne durch die Natur!
Früher als Kind hat mich die Schönheit der Natur eher weniger interessiert.

Heute ist das ganz anders!
 Als Erwachsene wird mir erst so richtig bewusst wie bezaubernd, aber auch wie 
wichtig 
die Natur
für uns Menschen ist!

Wir können sie gar nicht genug schützen!
Und dafür sind wir alle verantwortlich!!! 
 Ich kann immer gar nicht verstehen, wenn manche Mitbürger ihren Abfall & Unrat 
einfach in die Natur werfen.
Haben diesen Menschen keinen Verstand??? Oder ist ihnen die Natur scheiß-egal?
(Tschuldigung für den Ausdruck - aber so ist es doch!)

Zum Glück gibt es Menschen wie Du und ich ...
die, die Natur und seine tierischen Bewohner 
bewundern, schützen, lieben, respektieren
und vor allen Dingen nicht ausbeuten!!!

Wir haben nur diese eine Welt!

Und sie ist soooo unglaublich schön!!!
Wir müssen nur die Augen aufmachen .... und stets wachsam sein!
Einen schönen Tag
wünscht Euch
Anfrieda

Sonntag, 3. August 2014

Eine runde Sache ...

habe ich im Urlaub erlebt!

Hallo Zusammen,

gestern bin ich aus meinen schönen Ferien zurückgekehrt!

Mit meiner Mum war ich für eine Woche auf Abwegen.
Wir sind nämlich geflohen ....
Geflohen - wovor????

Vor dem Alter .. äh runden Geburtstag 

Meine allerliebste Mum ist doch tatsächlich  ... Jahre alt geworden.

Ach - schätzt doch einfach mal selber wie alt diese Dame wohl ist:

Na ... eine Idee???

Was meint Ihr? - soll ich es verraten?


Okay, aber psst ... nicht weitersagen:

Sie ist 80 Jahre jung geworden!

Unglaublich, oder?
Ich kann es selber kaum glauben!

Sie hat nicht nur dieses stolze Alter erreicht, sie ist dabei auch noch total cool drauf!
Sie ist soooo lustig; selten so viel gelacht wie mit meiner MUM!

Ich bin wirklich froh, dass ich diesen positiven Menschen an meiner Seite habe!

Ganz relaxt haben wir also eine Woche am Niederrhein - an der holländischen Grenze - verbracht!
Wir haben uns ein wunderbares Häuschen angemietet und
von dort aus haben wir unsere Ausflüge gemacht.

Wir waren in Goch & Kleve,
in Emmerich haben wir uns die schöne Promenade angeschaut und dort auch so manchen
Eiscafe bzw. Orangenflip getrunken ...

Wir haben uns auch in Holland umgeschaut, wie z.B. Gennep ...
wo ich diese lustige Bank gesehen habe!


Es gab auch interessante Gebäude & Geschäfte zu entdecken ...

Wir sind durch die Natur gelaufen ...
und haben uns an ihr erfreut ...


  Wir haben auch ein ehemaliges Kloster besucht, in deren Park verrückte Hühner rumliefen ...


Aber wir hatten auch eine wunderbare Terrasse am Haus, die wir gern genutzt haben, um uns von den vielen Eindrücken zu erholen.
Und wenn wir ganz müde waren, konnten wir uns in diese wunderbaren Schlafräume zurückziehen:
Der Deckenventilator war klasse ...
bei den warmen Temperaturen genau richtig ...
Hier unser Ferienhaus ...
Ein Blick ins Treppenhaus ....















                   .... und auf die Küche:

 Puh, ... jetzt habt Ihr jede Menge Eindrücke von unserem Urlaub bekommen.

Natürlich habe ich noch ca. 999 Bilder in petto  ...
aber die möchte ich Euch jetzt nicht mehr zumuten ;-))


Nun wünsche ich eine schöne Woche, die hoffentlich wieder sommerlich bleibt!

Alles Liebe,
Eure
Anfrieda