Montag, 17. April 2017

(Designer-) TOP, die Wette gilt ...

...
Ein neues Top ist unter meiner Nähmaschine gehüpft!


Und das Beste:
Dieses tolle Top in Größe 36 sucht ein neues Zuhause!


Eigentlich war dieses Top für mich gedacht!

ABER ich habe vergessen, dass ich für den Schnitt einen dehnbaren Viskosejersey hätte 
nehmen müssen.
Ich habe hingegen einen Jerseystoff verwendet 
und
somit ist dieses Top für mich etwas zu knapp.

Aus der ursprünglichen Größe 40
ist daher
eine Größe 36/38 geworden.

Da ich das Top mit so viel Liebe genäht habe, würde ich es gerne an einer potentielle Liebhaberin verkaufen!

Den Halsausschnitt sowie die Armausschnitte habe ich mit dem Doppelfaltbinder genäht.



Damit das Top etwas mehr Pepp hat, habe ich es mit einem lila-metallic Stern
beplottet.


Wer Interesse hat an diesem wunderschönen Top, darf mich gern kontaktieren.

Ganz liebe Grüße
von
Anfrieda



















Sonntag, 12. Februar 2017

Oversized-Pullover von Kibadoo

In meinem Kleiderschrank
gibt
es einen neuen Pullover
...

einen Oversized-Pulli


Ach ... das ist das falsches Bild ...
Das ist mein neuer Schuh ... im Alpenlook, den ich ja so liebe.

So, da ist er ja!

Vernäht habe ich das Schnittmuster von Kibadoo!


An den Seiten habe ich - wie vorgesehen - einen Schlitz gemacht.
Davor hatte ich etwas Respekt, da es mein erster war.
Aber im Grunde war es gar nicht so schwer!
Auch der V-Ausschnitt war für mich Premiere!
Bei Youtoube habe ich aber ein tolles Video dazu gefunden, was mir das "Verstehen"
enorm erleichtert hat!

Alles in allem bin ich recht happy über mein neues Teilchen!

So langsam gelingen mir die Projekte immer besser!

Viele Grüße
Anfrieda 

(Hinweis: 
Ich habe den Pulli lediglich mit der Over & Cover genäht)







Sonntag, 29. Januar 2017

Ein Etui für Nadeln ...

... 
benötigt jede Nähbegeisterte!



Bei mir flogen die kleinen Nähnadeln immer unkontrolliert durch die Gegend!
Damit ist nun endlich Schluss!

Denn ich habe ein kleines Etui für die Nadeln genäht!



Ich weiß gar nicht, warum ich mir damit so lange Zeit gelassen habe!

Denn eigentlich war es gar keine Hexerei!
Das Mäppchen war schnell genäht!



Für den Außenstoff habe ich einen gestreiften Baumwollrest verwendet.



Für das Innenleben habe ich einen Filzstoff verwendet! 

So kann ich die Nähnadeln immer wieder in den Stoff stecken - ohne Plessuren.


Den Filzstoff habe ich zweilagig verwendet. 
Denn so kann ich große  & kleinere Nadeln separat verstauen.


 Manchmal frage ich mich, warum ich für so Kleinigkeiten ewig lange brauche ...

Zeitmangel?
...
Ja, es ist die wenige Zeit!

Auf jeden Fall habe ich wieder etwas von meiner To-Do-Liste gestrichen!
Ein gutes Gefühl!

Mal schauen, wie lange ich für das nächste Projekt benötige!
Ich hoffe, nicht bis zum Frühjahr!

Bis hoffentlich 
ganz bald wieder,

Eure 
Anfrieda

Samstag, 7. Januar 2017

Jogginghose Lady Haven genäht

Es gibt wieder eine neue
Lady Haven
in meinem Schrank!

Das Schnittmuster für diese bequeme Jogginghose gefällt mir ausgesprochen gut!
Meine ersten Prototypen waren eher eine Schlafanzughose, da ich noch üben musste.

Aber mittlerweile sind meine Hosen schon "ausgehfertig" ;-)


Je öfter ich ein Schnittmuster nähe, desto schneller geht es von der Hand.

Den Stoff hatte ich schon vor längerer Zeit gekauft (sogar reduziert).
 Ich konnte mir seinerzeit gar nicht vorstellen, wie die Hose später aussehen könnte.
Die Ideen sind dann irgendwie beim Nähen entstanden.


Ich hatte noch etwas pinken Stoff, aus dem ich dann die Taschen zugeschnitten habe.
Die Farbe gefiel mir zu dem grau-schwarzen Stoff ausgesprochen gut, so dass ich anschließend
weitere Akzente in dieser Farbe setzen konnte.

Und diesmal habe ich es sogar geschafft, die Nähte der hinteren Passe treffend aufeinander zu nähen.
Das ist mir bei dem vorherigen Modell leider nicht geglückt.


Ganz doll begeistert bin ich von Snappapp. Damit kann ich die Ösen toll verstärken und sieht obendrein noch gut aus! Die pinken Ösen habe ich übrigens bei snaply gekauft.

An den Hosenbeinen habe ich wieder kein Bündchen genäht, sondern einfach gecovert.
So sieht es nicht so sehr nach Jogging- bzw. Schlafanzughose an.
Mir gefällt es richtig gut!
😃

Richtig stolz bin ich auf mein Urlaubs-Projekt "Lady Haven"!
 
 Richtig gut finde ich auch meinen
Buddha!
Bis bald wieder,
Eure
Anfrieda











Sonntag, 6. November 2016

Lüttes Tuch für kalte Tage genäht ...

Meinetwegen kann er kommen .... der Winter ...

Denn ich bin gut gerüstet ;-)




Genäht habe ich ein Lüttes Tuch
nach der Anleitung von ahoi

Gekauft habe ich einen grauen Sternenstoff sowie ein etwas dünneren Jersey in Pink!




Der Jersey lag jeweils 1.40 m breit und 40 cm hoch.

Die beiden lagen habe ich rechts auf rechts aufeinander genäht.
Vorhabe habe ich noch einen Knebelknopf angebracht und mit Snappap verstärkt.


 Am anderen Ende habe ich noch ein Band vernäht, damit ich den Knopf später schließen kann.
Für den Fall, dass eine dicke Windböe kommt ;-)


 
Herrlich, wenn man sich sein Design selber aussuchen kann 
und nicht im Geschäft nehmen muss, was gerade angeboten wird.





Mittlerweile liebe ich den individuellen Style.
 
 
Gestern habe ich noch ein Shirt fertig genäht,
welches ich Euch auch bald präsentieren werde!
 
Bis dahin
wünsche ich Euch eine gute Zeit!
 
Eure
Anfrieda




 

Samstag, 22. Oktober 2016

Säckchen genäht

Und wieder habe ich ein Säckchen genäht
...


Eine Kollegin hat mir ein paar Nähutensilien geschenkt, die sie nicht mehr benötigt.
Sie hat das Quilten aufgegeben und da waren noch 
eine kleine Schneideplatte, Linieal und Schneider
übrig.
Ich habe mich über die Sachen sehr gefreut und wollte mich gern revanchieren.
Herausgekommen ist dabei dieses Säckchen.

So hatte ich wieder einen Grund, die Stickmaschine anzuwerfen.



Meine Kollegin hat sich riesig über das Geschenk gefreut
und
ich mich natürlich auch :-)


Herzliche Grüße
Eure
Anfrieda
 Letzten Sonntag hat die Sonne noch sooo herrlich geschien ...







Samstag, 15. Oktober 2016

Mein erster V-Ausschnitt ...

...
hat bestens geklappt!


Vor meinem ersten V-Ausschnitt hatte ich großen Respekt!
Aber ich habe es geschafft 
und
im Nachhinein war es gar nicht so tricky.



Genäht habe ich hier ein Shirt nach dem Schnittmuster "Liv" von pattydoo.

Das nächste Shirt wird auf jeden Fall etwas kleiner genäht.
Da ich mir - was die Größe angeht - etwas unsicher war,
habe ich es vorsichtshalber größer zugeschnitten.
Das war ein Fehler, da es nun im (vorderen) Schulterbereich Falten schlägt.

Leider bin ich noch blutige Anfängerin und weiß "Abänderungen bzw. Anpassungen" 
(noch) nicht umzusetzen.

Vielleicht sollte ich einen entsprechenden Nähkurs besuchen :-)

Da ich von dem Sweat noch reichlich Stoff übrig hatte, gab es erstmals eine   
Beannie(mütze):


So eine Mütze

war ebenfalls leichter als gedacht herzustellen!

Das Stickmotiv (Om-Zeichen) war ursprünglich eine Probe.
Zum Glück habe ich die Stoffprobe aufgehoben und konnte sie nun sinnvoll verwenden!


Bei mir wird alles verwendet und nichts weg geworfen ;-)
Der Stoff im inneren der Mütze hat mir schon für ein feines Hemdchen gedient.
Erkennt Ihr es?
Und der Stoff mit dem Probe- Om-Zeichen war ursprünglich für nachstehendes Shirt gedacht:

 Hier habe ich eine Lady Aimee genäht.

Sweatstoff zu besticken, empfinde ich als nicht so ganz easy.

Am Ende habe ich mich doch getraut, mein liebevoll genähtes Shirt zu besticken.
Ich habe echt Bammel, dass ich es beim Sticken zerstören könnte.
Daher auch nur der kleine Schriftzug "Soul"

 Mit diesem Oberteil habe ich mir sehr viel Mühe gegeben,
aber für den Catwalk hat es dann doch nicht gereicht.

Es hat für mich eine leichte 
"Schlafanzug-Optik"
und
wird daher nun von 
Anfrieda
 zweck-entfremdet!